Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Google+
Kapitän Ehrhoff vor WM-Eröffnung angeschlagen

Eishockey Kapitän Ehrhoff vor WM-Eröffnung angeschlagen

Kapitän Christian Ehrhoff bereitet der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft vor dem WM-Eröffnungsspiel Sorgen, soll aber gegen die USA zum Einsatz kommen.

«Vorsichtsmaßnahme»: Kapitän Christian Ehrhoff fehlte beim Training.

Quelle: Marius Becker

Köln. "Es war eine Vorsichtsmaßnahme. Ich habe keine andere Aussage. Deswegen gehe ich davon aus, dass er spielt", sagte Bundestrainer Marco Sturm am Tag vor dem Auftakt in Köln und sprach von "kleinen Wehwehchen" bei Ehrhoff. Der frühere NHL-Verteidiger hatte in der Trainingseinheit am Donnerstagvormittag gefehlt.

Der besonderen Herausforderung im ersten Spiel an diesem Freitag (20.15 Uhr) gegen die Topnation USA ist sich die deutsche Auswahl bewusst. "Es ist wichtig, dass die Mannschaft nicht übermotiviert an die Sache rangeht. Da braucht man eine gewisse Cleverness. Das ist das Entscheidende, wie wir mit dem Publikum, mit der Vorfreude umgehen", sagte Sturm und warnte mit Blick auf den Kontrahenten: "Sie spielen auf einem anderen Level."

Bei der Heim-WM vor sieben Jahren hatte Deutschland die USA im Eröffnungsspiel auf Schalke besiegt und anschließend sogar das Halbfinale erreicht. Stürmer Felix Schütz, damals entscheidender Torschütze, sieht es als Vorteil an, auf das stark besetzte US-Team gleich im ersten von sieben Gruppenspielen zu treffen. "Ich glaube, es ist ein Pluspunkt, weil sie uns vielleicht zu leicht nehmen", sagte der 29-Jährige.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eishockey
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr