Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+
EHC München vor Viertelfinal-Einzug - Mannheim verliert

Eishockey EHC München vor Viertelfinal-Einzug - Mannheim verliert

Der deutsche Eishockey-Meister EHC Red Bull München hat einen großen Schritt in Richtung Champions-League-Viertelfinale gemacht. 

Der DEL-Club siegte im Achtelfinal-Hinspiel beim Schweizer Top-Team SC Bern mit 3:2 (0:1, 2:1, 1:0) und hat im Rückspiel am kommenden Dienstag (19.30 Uhr) in eigener Halle die große Chance auf den Einzug ins Viertelfinale. 

Vor 13 763 Zuschauern in Bern brachte Andrew Ebbett die Gastgeber nach 14 Minuten in Führung.

Die Spieler des EHC Red Bull München bejubeln einen Treffer in Bern. Foto: Peter Klaunzer

Bern. Keith Aucoin (22.) und Andreas Eder (24.) drehten das Spiel. Nach dem Berner Ausgleich durch den deutschen Nationalspieler Justin Krueger (27.) sorgte Maximilian Kastner knapp anderthalb Minuten vor dem Ende für den 3:2-Siegtreffer.

Die Adler Mannheim verloren ihr Hinspiel und unterlagen Brynäs IF aus Schweden vor 4176 Zuschauern in der Mannheimer SAP Arena mit 2:3 (0:1, 1:2, 1:0). Matthias Plachta (35. Minute/58.) schoss die beiden Tore für Mannheim. Daniel Paille (15.), Adam Hirsch (30.) und Jesper Jensen (36.) trafen für die Schweden. Das Rückspiel findet am 7. November in Gävle statt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eishockey
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr