Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
DEB rechnet bei Eishockey-WM mit vollen Hallen

Eishockey DEB rechnet bei Eishockey-WM mit vollen Hallen

Der Deutsche Eishockey Bund (DEB) ist knapp vier Wochen vor dem Beginn der Weltmeisterschaft zufrieden mit dem Kartenvorverkauf und rechnet mit vollen Hallen in Köln und Paris.

Asterix und Obelix sind die offiziellen Maskottchen der gemeinsam von Deutschland und Frankreich in Köln und Paris ausgerichteten Eishockey-Weltmeisterschaft.

Quelle: Henning Schoon

München. "Wir liegen im Vorverkauf über Plan", sagte DEB-Präsident Franz Reindl in München. "Wir sind aktuell bei 500 000 Karten, die nicht mehr zur Verfügung stehen."

Die Gesamtkapazität bei allen Spielen der WM (5. bis 21. Mai) liegt bei rund 886 000 Zuschauern. Die beiden organisierenden Verbände kalkulieren mit mindestens 600 000 verkauften Karten. "Der Zuschauerzuspruch zieht weiter an. Wir setzen täglich 1500 bis 2000 Karten um", sagte Reindl. Erwartungsgemäß laufe der Vorverkauf für die deutschen Spiele besonders gut. "Die ersten drei deutschen Spiele sind voll. Da wird es richtig kuschelig und eng", sagte Reindl, der auch Präsident des deutschen Organisationskomitees ist.

Bei der bislang letzten Heim-WM 2010 in Köln, Mannheim und Gelsenkirchen waren 548 173 Zuschauer zu den damals 56 Spielen gekommen. In Paris und Köln werden in diesem Jahr 64 Partien ausgetragen. Dafür gibt es diesmal kein Event-Auftaktspiel wie vor sieben Jahren, als alleine 77 803 Zuschauer den deutschen Sieg (2:1 n. Verlängerung) gegen die USA in der Fußballarena auf Schalke gesehen hatten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eishockey
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr