Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Kulturpalast
Mit einem Festakt ist am Freitagabend der Dresdner Kulturpalast wiedereröffnet worden.
Festakt

Mit einem Festakt ist am Freitagabend der Dresdner Kulturpalast wiedereröffnet worden. Damit erhält die Stadt wenige Monate nach der Eröffnung des Kraftwerks Mitte mit Staatsoperette und Theater Junge Generation eine weitere attraktive Kulturstätte mit Ausstrahlung über Dresden hinaus.

mehr
Dresden muss erneut Millionen drauflegen
Schlussspurt beim Ausbau des Kulturpalastes: Der Saal soll am 28. April eingeweiht werden.

Der Umbau des Kulturpalastes wird noch teurer als erwartet. Im November 2016 musste der Stadtrat das Budget um sieben Millionen Euro erhöhen, jetzt ist das Geld schon wieder alle. 3,5 Millionen Euro Mehrkosten stehen schon fest, aber es schlummern weitere Millionen-Risiken.

mehr
Kulturpalast
Der Dresdner Kulturpalast, aufgenommen im Januar 2017.

Es könnte ein gutes Jahr werden für Dresden mit der Eröffnung des Kulturpalastes und der Initialzündung für die Bewerbung zur europäischen Kulturhauptstadt 2025. Doch die Vorfreude ist getrübt: Die pünktliche Übergabe des Kulturpalastes ist zum Drahtseilakt geworden, die Baukosten drohen aus dem Ruder zu laufen.

mehr
„Ballastrevue“
Birgit Schaller und Detlef Nier mit Nancy Spiller und Hannes Sell im neuen Keulen-Programm „Ballastrevue“.

Es war die letzte Premiere am alten Standort der „Herkuleskeule“ am Sternplatz und dementsprechend akribisch hatten sich die „Keulen“-Kabarettisten darauf vorbereitet. Die Regie des Programms lag in den bewährten Händen von Matthias Nagatis. Die „Ballastrevue“ gibt es insgesamt noch achtmal im Monat Februar und sechsmal im Monat März.

mehr
Einweihung am 28. April
Der Konzertsaal zeigt seine Konturen. Auf dem Podium sitzt das Orchester, dahinter steht die Orgel. Die Pfeifen liegen in Holzkisten im Parkett.

Viel Zeit bleibt nicht mehr. 200 Bauarbeiter und Handwerker sind gegenwärtig gleichzeitig auf der Baustelle Kulturpalast. Das Gebäude soll am 28. April feierlich eingeweiht werden, auch wenn es in vielen Bereichen noch wie eine Baustelle aussieht.

mehr
Der zweite große Kulturbau in Dresden bereitet Probleme
Zeitdruck: Am 28. April könnte in einigen Gebäudeteilen noch gebaut werden.

Am 28. April soll der große Saal des sanierten Kulturpalastes eröffnet werden. Es hat ein Wettlauf mit der Zeit begonnen. Selbst wenn es mit der pünktlichen Eröffnung klappt – alle Bereiche in dem Gebäude werden nicht rechtzeitig fertig, wie die Stadtverwaltung jetzt auf DNN-Anfrage mitteilte.

mehr
In Dresden wird Automatik installiert
Die Bauleiter Oliver Domke (vorne) und Christian Ullmann an der ersten Bronzetür.

Wer früher den Kulturpalast betreten wollte, brauchte Muskeln: Die mit Bronzeplatten versehen Türen ließen sich nur per Hand öffnen. Jetzt sind die Türen restauriert, ein Türflügel wiegt 300 Kilogramm. Aber die Tore zu Dresdens Kulturtempel werden automatisch geöffnet.

mehr
Planungssicherheit für Dresdner Orchester
Frauke RothArchiv

Die Verwerfungen um den Etat der Dresdner Philharmonie sind gerichtet, jetzt stellte der Stadtrat auch die personellen Weichen in Richtung Kontinuität: Der Vertrag mit Intendantin Frauke Roth wurde vom Stadtrat um fünf Jahre verlängert. Es gab allerdings 13 Stimmenthaltungen.

mehr
Orchester erleichtert

Die Stadt Dresden hat geplante Kürzungen für die Philharmonie zurückgenommen und damit Freude im Orchester und bei den Musikfans ausgelöst. Ursprünglich hatte der Stadtrat den Etat des Orchesters um 250.000 Euro pro Jahr absenken wollen.

mehr
Kulturpalast Dresden
Wolfgang Schaller, Intendant der Herkuleskeule, und seine neue Bühne.

Der Innenausbau des Dresdner Kulturpalastes auf der Wilsdruffer Straße läuft auf allen Etagen. Bei einem Baustellenrundgang im Untergeschoss des Gebäudes informierten Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch, Intendant Wolfgang Schaller und Thomas Puls, Projektleiter der Kommunalen Immobilien Dresden, über den Baufortschritt.

mehr
Nach Kürzungsbeschluss
Der Dresdner Kulturpalast braucht ein neues Bespielungskonzept

Die von der rot-grün-roten Stadtratsmehrheit beschlossene Kürzung im Etat der Dresdner Philharmonie um 250.000 Euro pro Jahr kann dazu führen, dass der Stadtrat ein neues Bespielungskonzept für den Kulturpalast verabschieden muss. Das stellt jetzt die Stadtverwaltung in einem internen Schreiben fest.

mehr
Klage ruht
Weil es am derzeit noch im Umbau befindlichen Kulturpalast nachts auch mal laut werden kann, sollte eine Festverglasung eingebaut werden.

Der Fensterstreit vom Neumarkt ruht. Das teilte Robert Bendner, Sprecher des Verwaltungsgerichts Dresden, auf Anfrage der DNN mit. Auch wenn der Rechtsstreit noch nicht endgültig abgeschlossen ist – es bestehen gute Aussichten, dass eine peinliche Geschichte ein gutes Ende nehmen kann.

mehr
Intendantin sieht Probleme mit dem Vorderhauspersonal
Getrübte Vorfreude auf den neuen Konzertsaal: die Dresdner Philharmonie.

Am 28. April 2017 soll der umgebaute Kulturpalast feierlich eröffnet werden. Dieser Termin ist laut Philharmonie-Intendantin Frauke Roth gefährdet. Sie könne das Vorderhauspersonal nicht verantwortungsvoll europaweit ausschreiben, wenn die Finanzierung nicht gesichert sei.

mehr
8b476922-2cb9-11e7-8e7c-532e1d26c8db
Eröffnung der neuen Zentralbibliothek

Am Sonnabend wurde im Kulturpalast die neue Zentralbibliothek eröffnet