Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Dresden in der Vorweihnachtszeit Spektakel auf dem Neumarkt statt Verlängerung des Striezelmarktes
Thema Specials Advent in Dresden Dresden in der Vorweihnachtszeit Spektakel auf dem Neumarkt statt Verlängerung des Striezelmarktes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:59 28.10.2017
Der Neumarkt soll Kulisse für eine Veranstaltung zum Jahreswechsel sein.  Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Dresden

 Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) will auf dem Neumarkt eine Jahreswechselveranstaltung etablieren. Ziel seiner Bestrebungen sei es, erklärte der OB, nicht einfach das Thema Weihnachten mit den dazugehörigen Sortimenten zu verlängern. Sondern es solle ein Produkt mit einem eigenständigen Veranstaltungsformat im historischen Stadtzentrum entstehen. „Vorstellbar ist eine Kombination aus sächsisch-kulinarischen Angeboten gewürzt mit kulturellen Darbietungen junger Künstler in moderner Form“, heißt es in einer Vorlage von Hilbert für den Stadtrat.

Der OB reagiert damit auf die Debatte über eine Verlängerung des Striezelmarktes im vergangenen Jahr. Dresden wirbt mit dem Titel Weihnachtshauptstadt für sich, seit 2012 gibt es neben dem Striezelmarkt fünf thematische Weihnachtsmärkte. In der Zeit zwischen den Jahren bis zum Dreikönigstag seien die Dresdner Veranstaltungsplätze aber „mit Events weniger frequentiert“, stellt Hilbert fest. Märkte und Veranstaltungen würden jedoch gerade in dieser Zeit als Ort der Kommunikation und Treffpunkt gern angenommen.

„Deshalb gibt es seit längerer Zeit immer wieder Bestrebungen, über eine Verlängerung der bestehenden Weihnachtsmärkte nach Weihnachten interessante Angebote am Markt zu platzieren“, konstatiert der OB. Mit solchen Bemühungen sollen besonders Touristen, die in dieser Zeit ihren Urlaub in Dresden verbringen, angesprochen werden. Zugleich sollen für die Dresdner Gelegenheiten entstehen, in einer attraktiven Atmosphäre auch nach den Weihnachtsfeiertagen zu entspannen.

Der Altmarkt komme als Platz für ein solches Format nicht in Frage, da bis zum 8. Januar der Striezelmarkt abgebaut werde. Auch auf den Standorten der thematischen Weihnachtsmärkte würden nach den Feiertagen Abbauarbeiten laufen. Einzig der Neumarkt sei ab 24. Dezember frei. Eine Jahreswechselveranstaltung könne die verschiedenen im Umfeld stattfindenden Veranstaltungen wie die „Rauhnächte“ im Stallhof oder die Angebote auf der Münzgasse abrunden, aber eine eigene Charakteristik erhalten und sich konzeptionell abheben.

Am Donnerstagnachmittag wurde der 582. Striezelmarkt eröffnet. Vorher gab es einen ökumenischen Gottesdienst in der Kreuzkirche

Hilbert will eine Dienstleistungskonzession für drei Jahre mit Option auf Verlängerung um zwei Jahre ab dem Jahreswechsel 2018/2019 vergeben. Für diese können sich dann Veranstalter und Agenturen mit ihren Konzepten bewerben. Bei der Bewertung der eingehenden Angebote sollen die inhaltlich-gestalterischen Aspekte die höchste Priorität genießen, während die Höhe der anzubietenden Konzessionsabgabe nicht im Vordergrund stehe.

Die Ausschuss für Wirtschaftsförderung und der Ortsbeirat Altstadt müssen Hilberts Vorschlag jetzt beraten, bevor der Stadtrat über die Jahreswechselveranstaltung entscheidet. Vertreter der Tourismuswirtschaft hatten bereits mehrfach von der Stadt gefordert, besonders in der besucherarmen Zeit Anfang des Jahres mehr Ereignisse zu etablieren, um Touristen in die Stadt zu locken.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige