Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reisereporter Würzburger Mozartfest lockt in Weinkeller und Residenz
Reisereporter Würzburger Mozartfest lockt in Weinkeller und Residenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 22.05.2018
Musiker des Würzburger Mozartfestes stehen im Kaisersaal der Residenz vor dem Publikum. Dem Auftaktkonzert am 25. Mai in der Unesco-Weltkulturerbestätte folgen bis zum 24. Juni 2018 mehr als 60 Konzerte an mehr als 20 Spielstätten. Quelle: Schmelz Fotodesign/Mozartfest Würzburg
Anzeige
Würzburg

Rap, Breakdance, Weinkeller, Golfplatz: Diese Musik- und Tanzstile und Orte bringt man üblicherweise nicht sofort mit dem Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart zusammen.

Das Würzburger Mozartfest traut sich die Kombination dennoch - und hofft darauf, damit mehr Menschen für Klassik begeistern zu können. Am Freitag (25. Mai/19.30 Uhr) wird die diesjährige Ausgabe des Festivals in der Würzburger Residenz eröffnet. Zum Auftakt erklingen Mozarts letzte Sinfonie "Jupiter" und die sinfonische Rarität "Il re pastore". Der Abend steht unter der musikalischen Leitung von Hartmut Haenchen, der kürzlich von der Zeitschrift "Opernwelt" zum Dirigenten des Jahres gekürt wurde.

Dem Auftakt in der Unesco-Weltkulturerbestätte folgen bis zum 24. Juni mehr als 60 Konzerte an mehr als 20 Spielstätten. Insgesamt spielen Musiker aus aller Welt mehr als 40 verschiedene Werke von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791). Zudem bringen die Künstler Stücke von mehr als 50 weiteren Komponisten auf die Bühne. In diesem Jahr steht das Festival im Zeichen der Aufklärung. Dementsprechend stehen Konzerte im Programm des Festivals, die damals wie heute von einer neuen Mündigkeit und von Freiheitsgedanken zeugen.

Die Zielgruppe des Würzburger Mozartfestes definiert Intendantin Evelyn Meining sehr breit. Denn sie will mit ihrem Programm sowohl die typischen Klassik-Fans als auch junge Leute und Menschen, die sonst nicht viel mit Klassik am Hut haben, ansprechen.

Und so erklingt die Klassik des Mozartfestes auch am Grün des Würzburger Golfplatzes, in der Wallfahrtskirche Käppele, in der Kelterhalle des Bürgerspitals, auf dem Gelände der Landesgartenschau und in einem Tanzclub. Eigens für die diesjährige Ausgabe ist zudem das Werk ""Die Zauberflöte reloaded" geschrieben worden, das am 19. Juni uraufgeführt wird. Das Stück mischt die klassische Oper mit Elementen aus der Moderne und lässt Rap, Hip Hop und Breakdance Teil der Aufführung werden.

Dass diese Fusion von Klassik und Jugendkultur beim Publikum sehr gut ankommt, zeigte sich bereits 2013, als die Schweinfurter Breakdancer DCC mit "Breakin' Mozart" für Furore sorgten. Noch heute sind die Tänzer mit dem Stück weltweit unterwegs.

Das Würzburger

Mozartfest existiert seit 1921 und gilt als das älteste in Deutschland. Es will die Werke Mozarts pflegen, vermitteln und ein Podium für eine zeitgemäße Auseinandersetzung mit seiner Musik schaffen. Im vergangenen Jahr besuchten mehr als 23 000 Menschen das Mozartfest.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Denver findet derzeit die Reisemesse IPW statt. Dort stellen Tourismusvertreter und Veranstalter auch interessante Ziele im eigenen Land vor. Zu ihnen gehört unter anderem ein Outdoor-Erlebnispark in Colorado.

22.05.2018

Lava, Vulkanasche, Rauch - der seit mehreren Wochen Feuer speiende Vulkan Kilauea zerstörte schon Dutzende Gebäude auf Hawaii. Die Insel kann zwar von Touristen weiter besucht werden, doch sie sollten die aufsteigenden Dampf- und Gaswolken meiden.

22.05.2018

Toiletten, die aus dem Boden fahren, stille Örtchen in 200 Metern Höhe, das größte Klo Londons — Rachel Cole-Wilkin kennt sie alle. reisereporterin Dörte hat sie auf ihrer skurrilen Führung begleitet.

22.05.2018
Anzeige