Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reisereporter Vor Brasilien-Reise gegen Gelbfieber impfen lassen
Reisereporter Vor Brasilien-Reise gegen Gelbfieber impfen lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:14 05.03.2018
Das Centrum für Reisemedizin rät Brasilien-Urlaubern dringend zu einer Impfung gegen Gelbfieber.  Quelle: Karl-Josef Hildenbrand
Anzeige
Brasilia

Brasilien-Reisende sollten sich unbedingt gegen Gelbfieber impfen lassen. Dazu rät das Centrum für Reisemedizin (CRM) und verweist auf mehrere Todesfälle ausländischer Touristen, die sich in Brasilien mit dem Virus infiziert hatten.

In dem südamerikanischen Land wurde von Ende 2016 bis Mitte 2017 der größte Gelbfieberausbruch der letzten 30 Jahre verzeichnet. Eine Impfung sei derzeit weiterhin sehr wichtig - insbesondere bei Reisen in Gebiete, die bisher als gelbfieberfrei galten: In den Bundesstaaten Rio de Janeiro, Sao Paulo und Minas Gerais wurde im Januar 2018 laut

Weltgesundheitsorganisation (WHO) ein starker Anstieg der neuen Infektionen gemeldet. Zwischen 1. Juli 2017 und 16. Februar 2018 sind dort 464 Erkrankungen und 154 Todesfälle bekannt geworden.

Wie das brasilianische Fremdenverkehrsamt Embratur erklärt, ist eine Gelbfieberimpfung für die Einreise nach Brasilien jedoch nicht verpflichtend. Reisende müssen also keinen Impfpass vorzeigen. Auch Embratur rät jedoch zur Impfung mindestens zehn Tage vor Abreise.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die "Aida Nova" bekommt eine Schwester: Aida Cruises lässt ein neues Kreuzfahrtschiff mit rund 2700 Kabinen und über 40 Restaurants und Bars in Auftrag bauen. Auch die Expeditions-Flotte von Ponant und MSC schicken Neubauten auf Fahrt.

05.03.2018

Condor nimmt neue Flüge ab Düsseldorf in das Streckennetz auf. In einem Jahr sollen weitere hinzukommen. Zuvor will die Thomas-Cook-Airline aber eine Verbindung zwischen Karibik und einer anderen deutschen Metropole einrichten.

02.03.2018

Um Urlaubern die Einreise zu erleichtern, bieten viele Länder optional ein E-Visum an. Doch der Oman will die Einreiseerlaubnis künftig nur noch online erteilen. Bahrain-Besucher erhalten jetzt ein Zwei-Wochen-Visum - sowohl im Internet als auch am Flughafen.

01.03.2018
Anzeige