Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reisereporter Visumspflicht für Deutsche in Katar aufgehoben
Reisereporter Visumspflicht für Deutsche in Katar aufgehoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 14.08.2017
Deutsche Urlauber können nun ohne Visum nach Katar einreisen und damit auch das Museum für Islamische Kunst in Doha besichtigen. Photo: Sven Hoppe/dpa Quelle: Sven Hoppe
Anzeige
Doha

Deutsche können jetzt ohne Visum nach Katar am Persischen Golf einreisen. Die angekündigte Abschaffung der Visumspflicht ist bereits in Kraft getreten, wie Katars Innenministerium, die Tourismusbehörde und Qatar Airways mitteilen.

Reisende müssen allerdings über einen Reisepass mit einer Mindestgültigkeit von sechs Monaten sowie über ein Transit- oder Rückflugticket verfügen. Die Einreisegenehmigung gilt für Reisende aus Deutschland und zahlreiche andere Länder jeweils für die Dauer von 180 Tagen ab ihrem Ausstellungsdatum. Sie dürfen damit insgesamt 90 Tage in dem Emirat bleiben und mehrfach ein- und ausreisen.

Erst im Juni 2017 hatte das Land ein Online-Visum eingeführt. Nun wurde die Visumspflicht für insgesamt 80 Länder aufgehoben.

Katar will sich im internationalen Tourismus unter anderem als Stop-over-Ziel für Asien-Reisende etablieren, ist innerhalb seiner Region aber von seinen Nachbarn isoliert. Mehrere Länder haben die Beziehungen zu dem Land abgebrochen und die Grenzen geschlossen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während der Tourismus in der östlichen Ägais im Zuge von Wirtschafts- und Flüchtlingskrise um bis zu 30 Prozent eingebrochen ist, kann sich eine kleine griechische Kykladen-Insel vor Besuchern kaum retten. Wird Paros das neue Mallorca? Ein Paradies zwischen Neuerfindung und Identitätsverlust.

19.07.2017

In der abgeschiedenen Wildnis in Schwedens Norden serviert Magnus Nilsson seine „Signature-Dishes“. Diese reichen vom Carpaccio vom rohen Rinderherz bis zum Kuchen aus Pinienrinde.

03.02.2017

Hier verrät das Topmodel seine Geheimtipps für eine der angesagtesten Reisedestinationen 2017.

02.02.2017
Anzeige