Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reisereporter Visumfreie Einreise nach Weißrussland ausgeweitet
Reisereporter Visumfreie Einreise nach Weißrussland ausgeweitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 02.01.2018
Für zehn Tage können Touristen jetzt die Gebiete rund um den Nationalpark Belovezhskaya Pushcha und den Park Awgustow Canal besuchen. Quelle: Daniel Rosengren/dpa
Minsk

Weißrussland öffnet sich weiter für Touristen. Eine neue Regelung erlaubt seit Jahresbeginn die visumfreie Einreise für zehn Kalendertage in die Gebiete rund um den Nationalpark Belovezhskaya Pushcha und den Park Awgustow Canal, informiert das

Auswärtige Amt (AA).

In dem Nationalpark liegt ein Teil des Urwalds Bialowieza, einer der letzten unberührten Wälder Europas. Der andere Teil dieses Waldgebietes liegt in Polen.

Die neue Visaregelung erlaubt nun auch einen Besuch der Städte Brest und Grodno, so das AA weiter. Die Weiterreise in andere Regionen in Weißrussland sei nicht gestattet.

Seit Februar 2017 erlaubt Weißrussland Staatsbürgern aus 80 Ländern, darunter Deutschland, bereits die visumfreie Einreise für maximal fünf Tage. Die Einreise muss dabei über den internationalen Flughafen in der Hauptstadt Minsk erfolgen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer hier übernachtet, dem wird die Lektüre sicher nicht so schnell ausgehen: In dem Kapselhotel "Book and Bed Tokyo" schlafen Gäste umringt von Büchern.

29.12.2017

Eine Skiausrüstung ist teuer. So mancher zieht es daher vor, das Material auszuleihen. Jedoch sollten nicht allein die Kosten den Ausschlag geben. Auch Können und Einsatzzweck sind bei der Entscheidung zu berücksichtigen.

29.12.2017

Verschiedene Airlines bauen ihr Flugnetz weiter aus. Condor teilt mit, zukünftig Kuala Lumpur und Quito in Ecuador anzufliegen. Skandinavien-Urlauber kommen 2018 mit der norwegischen Airline Widerøe noch einfacher an ihr Ziel. Easyjet hat ihren Gepäcktarif geändert.

22.12.2017