Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reisereporter Partnachklamm in Oberbayern öffnet wieder
Reisereporter Partnachklamm in Oberbayern öffnet wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 01.08.2018
Die Partnach fließt durch die Partnachklamm. Das Tourismusziel öffnet am ersten August-Samstag wieder für Besucher. Quelle: Angelika Warmuth
Garmisch-Partenkirchen

Nach mehrwöchigen Aufräum- und Sanierungsarbeiten öffnet die Partnachklamm nahe Garmisch-Partenkirchen am ersten August-Samstag wieder für Besucher.

Auch alle Wege rund um die Klamm seien wieder frei begehbar, sagte Bürgermeisterin Sigrid Meierhofer. Eine Sturzflut hatte Mitte Juni den Eingangsbereich sowie Wege in der Klamm schwer beschädigt.

Das Wasser hatte nach heftigen Regenfällen Wurzelwerk und teils ganze Bäume mit sich gerissen, die sich zwischen den Felsen verkeilten. Der Eingangsbereich wurde unterspült. Erstmals seit mehr als 25 Jahren war die Klamm deshalb im Sommer wochenlang geschlossen geblieben.

Die

Partnachklamm im Reintal, geschützt als Nationales Geotop, zieht jährlich gut 400.000 Besucher an. Drei Viertel kommen in den Monaten April bis Oktober. Die Partnachklamm gehört mit Zugspitze und Eibsee zu den bekanntesten touristischen Anziehungspunkten der Region.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer nach dem 1. Oktober in die japanische Stadt Kyoto reist, muss Übernachtungssteuern zahlen. Die Höher der Abgabe, die pro Nacht zu zahlen ist, hängt vom Zimmerpreis ab.

01.08.2018

Dramatische Szenen: Kurz nach dem Start stürzte am gestrigen Dienstag eine Maschine der mexikanischen Airline Aeroméxico ab und ging in Flammen auf – mit 100 Personen an Bord. Doch alle überlebten...

01.08.2018

Bei sengender Hitze übergewichtige Touris zwischen Strand und Stadt hin und her tragen: Das ist das traurige Schicksal vieler Esel in Griechenland. Fotos zeigen jetzt, wie sehr die Tiere darunter leiden.

31.07.2018