Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reisereporter Oman führt das Zehn-Tage-Visum wieder ein
Reisereporter Oman führt das Zehn-Tage-Visum wieder ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 27.06.2018
Die Region Salalah im Oman. Foto: Benno Schwinghammer
Anzeige
Maskat

Der Oman führt das Kurzzeit-Visum für maximal zehn Tage Aufenthalt im Land wieder ein. Das melden örtliche Medien, wie das Branchenportal

"travel one" berichtet.

Die omanische Regierung hatte das günstige Visum für zehn Tage im April 2017 abgeschafft. Danach bekamen Reisende nur noch ein Visum für 30 Tage, das 20 Omanische Rial (rund 45 Euro) kostet.

Deutsche Reisende müssen für den Oman seit März vor der Abreise ein elektronisches Visum beantragen. Die Erteilung eines Touristenvisums bei Einreise sei "im Ausnahmefall" weiterhin auch am Flughafen, an den Häfen und Grenzübergängen an Land möglich, schreibt das

Auswärtige Amt in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen für das Land. "Jedoch ist dann mit Wartezeiten zu rechnen."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es sieht aus wie eine Arche Noah und beherbergt etwa 5,5 Millionen Exemplare verschiedener Tier- und Pflanzenarten: In Tel Aviv hat ein neues Naturkundemuseum eröffnet.

27.06.2018

In Los Angeles (USA) gibt es jetzt ein Graffiti mit einem Bodyguard. Kein Scherz: Ein Foto darf man hier nur machen, wenn man 20.000 Follower oder einen blauen Haken bei Instagram vorweisen kann...

27.06.2018

Ultraorthodoxe Juden sollen mehrfach Plätze im Flugzeug neben Frauen verweigert und so für Verspätungen gesorgt haben. Trotz Gerichtsentscheids ist jetzt erneut ein Fall bekannt geworden. 

27.06.2018
Anzeige