Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reisereporter Miami bekommt sieben neue Food-Märkte
Reisereporter Miami bekommt sieben neue Food-Märkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 16.10.2017
Edel-Burger: Food-Märkte sind längst ein Trend. In Miami eröffnen gleich sieben neue Hallen. Quelle: Marius Becker/dpa
Anzeige
Miami

In Miami sollen in den kommenden Monaten sieben neue Food-Märkte eröffnen. In den überdachten Hallen an verschiedenen Orten der Stadt werde das Angebot von Gourmetküche bis Street Food reichen.

Beteiligt seien oft renommierte Restaurants, teilt die Tourismusmarketing-Organisation für den Großraum Miami mit (GMCVB). Im Dezember soll die italienische Food Hall

La Centrale im Brickell City Centre aufmachen. Ebenfalls Ende 2017 ist die Eröffnung des feinen

St. Roch Market im Design District mit zwölf lokalen Köchen geplant.

Multikulturelle Speisen will in wenigen Monaten die Halle

The Citadelim Viertel Little River bieten. Die Markthalle

Central Farein Miamis Zentralbahnhof soll Anfang 2018 für Besucher öffnen.

Darüber hinaus sind in 2018 zwei weitere Food Halls in Miami Beach geplant: Time Out Market und The Lincoln Eatery. Ab 2019 soll die Waynwood Food Hall mit lateinamerikanischer Küche aufwarten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Reisereporter Reiserücktritt - Hurrikan Irma

Der Hurrikan Irma bewegt sich in Richtung Florida. Für die Region wurde der Ausnahmezustand verhängt. Kann ich meine Reise stornieren?

07.09.2017

Während der Tourismus in der östlichen Ägais im Zuge von Wirtschafts- und Flüchtlingskrise um bis zu 30 Prozent eingebrochen ist, kann sich eine kleine griechische Kykladen-Insel vor Besuchern kaum retten. Wird Paros das neue Mallorca? Ein Paradies zwischen Neuerfindung und Identitätsverlust.

19.07.2017

In der abgeschiedenen Wildnis in Schwedens Norden serviert Magnus Nilsson seine „Signature-Dishes“. Diese reichen vom Carpaccio vom rohen Rinderherz bis zum Kuchen aus Pinienrinde.

03.02.2017
Anzeige