Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reisereporter Kontaktlinsenmittel im Handgepäck zählt nicht als Medizin
Reisereporter Kontaktlinsenmittel im Handgepäck zählt nicht als Medizin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:21 27.03.2017
Flüssigkeiten dürfen nur ins Handgepäck, wenn sie in kleinen Behältnissen in einer transparenten Plastiktüte verpackt sind. Quelle: Tobias Hase
Anzeige
Frankfurt/Main

In ihrem Handgepäck dürfen Flugpassagiere nicht mehr als insgesamt einen Liter Flüssigkeiten mitnehmen. Davon ausgenommen sind als medizinisch klassifizierte Flüssigkeiten - doch Kontaktlinsenlösung zählt nicht dazu.

Kontaktlinsenmittel unterliege der maximal mitführbaren Menge von 100 Millilitern pro einzelnem Gefäß. Darauf macht der Flughafenbetreiber Fraport in Frankfurt aufmerksam. "Daher gibt es Kontaktlinsenmittel auch in Reisegrößen zu kaufen", erklärt eine Fraport-Sprecherin.

Generell muss der Fluggast Medizin nicht beim zulässigen Gesamtvolumen von einem Liter einrechnen. Das gilt jedoch nur für Arznei, die er während des Fluges benötigt, so Fraport.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der abgeschiedenen Wildnis in Schwedens Norden serviert Magnus Nilsson seine „Signature-Dishes“. Diese reichen vom Carpaccio vom rohen Rinderherz bis zum Kuchen aus Pinienrinde.

03.02.2017

Hier verrät das Topmodel seine Geheimtipps für eine der angesagtesten Reisedestinationen 2017.

02.02.2017

Mit einer geschickten Planung können Arbeitnehmer ihren Urlaub im kommenden Jahr maximieren. Grund dafür sind Brückentage, die 2017 richtig gut liegen.

05.01.2017
Anzeige