Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reisereporter Für Medikamente Arzt-Bescheinigung mit auf Reise nehmen
Reisereporter Für Medikamente Arzt-Bescheinigung mit auf Reise nehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 02.07.2018
Reisende, die Medikamente ins Urlaubsland einführen möchten, sollten eine Bescheinigung des verschreibenden Arztes dabei haben. Quelle: Jens Kalaene
Bonn

Wer ins Ausland reisen will und auf Medikamente angewiesen ist, muss einige Dinge beachten. Arzneimittel zum persönlichen Gebrauch dürfen Reisende laut Zoll uneingeschränkt aus Deutschland ausführen. Schwieriger ist die Einfuhr in das Zielland.

Das Auswärtige Amt empfiehlt, vorsorglich eine aktuelle Bescheinigung des Hausarztes in englischer Sprache mitzuführen. Aus dieser sollte die besondere Situation des Patienten hervorgehen. Betroffene sollten sich zusätzlich bei der jeweiligen diplomatischen Vertretung des Landes informieren, welche Voraussetzungen für die Einfuhr der jeweiligen Medikamente erfüllt sein müssen.

Streng geregelt ist das Reisen mit Betäubungsmitteln wie etwa Morphin. Bis zu einem Aufenthalt von 30 Tagen innerhalb der Staaten des Schengener Abkommens muss der behandelnde Arzt eine hierfür vorgesehene Bescheinigung ausstellen, die von der zuständigen Gesundheitsbehörde zu beglaubigen ist. Außerhalb des Schengen-Raumes ist die Einfuhr von Betäubungsmitteln nicht einheitlich geregelt und muss gesondert erfragt werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Betrunkener hat auf einem Mallorca-Flug randaliert. Er weigerte sich, das Flugzeug zu verlassen und gab einem Steward eine Kopfnuss. Folge: Der Easyjet-Flieger hob erst 14 Stunden später ab.

02.07.2018

„Nicht weniger als ein Wunder“: Vor Kuba ist der Crewmitarbeiter eines Norwegian-Kreuzfahrtschiffes über Bord gegangen – und 22 Stunden später von einem Carnival-Kreuzfahrtschiff gerettet worden.

02.07.2018

Urlauber buchen den Mietwagen meist schon im Voraus. Doch bei der Abholung kommt es dann zu einer bösen Überraschung: Kunden sollen plötzlich für weitere Versicherungen zahlen. Wie Verbraucher sich davor schützen:

02.07.2018