Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reisereporter Der Reisewinter - Neues von Neckermann und Thomas Cook
Reisereporter Der Reisewinter - Neues von Neckermann und Thomas Cook
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 26.06.2017
Chillen am Pool vor dem Abschlag: Lanzarote ist eine der neuen Golfdestinationen bei Thomas Cook. Foto:Thomas Cook/dpa-tmn
Anzeige
Oberursel

Neue Fernreiseziele, deutlich mehr Flüge nach Ägypten und ein erweitertes Zufriedenheitsversprechen: Neckermann Reisen und Thomas Cook Signature haben in Oberursel ihr Programm für die Wintersaison 2017/18 vorgestellt. Ein Überblick:

- Erweitertes Zufriedenheitsversprechen: Thomas Cook verspricht nun auch in den Hotels der Fernreiseziele die Lösung von Problemen binnen eines Tages. Das sogenannte 24-Stunden-Zufriedenheitsversprechen gilt jetzt in allen Häusern der Marke Thomas Cook Signature auch auf der Fernstrecke und für mit dem Label "Mehr drin" gekennzeichnete Hotels von Neckermann. Das Angebot gibt es bereits für Reiseziele auf der Kurz- und Mittelstrecke - nun ist es in insgesamt 2250 Hotels weltweit verfügbar.

Die Idee dahinter: Der Gast soll schnell Hilfe erhalten, wenn eine Hotelleistung nicht der Katalogbeschreibung entspricht. Kann das Problem nicht innerhalb von 24 Stunden gelöst werden, erhalten Kunden einen Gutschein in Höhe von 25 Prozent des Reisepreises. Oder sie nehmen den nächsten verfügbaren Flug nach Hause und erhalten den Reisepreis zurück. Den vorzeitigen Rückflug habe aber bisher noch kein Kunde angetreten, berichtet der Veranstalter.

- Neue Reiseziele: Neue Winterziele bei Thomas Cook und Neckermann sind Aruba und Curacao in der Karibik sowie Laos als Rundreiseziel, etwa in Kombination mit Kambodscha oder Badeurlaub in Thailand. Neu bei Neckermann ist außerdem Guadeloupe.

Kunden der Luxusmarke Signature Finest Selection können erstmals auch einen Aufenthalt im Emirat Bahrain buchen, etwa auf einem Stopover in Richtung Asien. Ebenfalls neu im Luxussegment des Veranstalters ist Myanmar. Wieder dabei sind zwei Luxusschiffe auf dem Nil in Ägypten. Lanzarote und die Seychellen sind neue Golfdestinationen bei Thomas Cook.

- Mehr Flüge und Hotels: Mehr als doppelt so viele Flugverbindungen wie im vergangenen Winter bieten Thomas Cook und Neckermann in Richtung Ägypten, das in der Gunst der deutschen Urlauber derzeit wieder kräftig zulegt. "Das Vertrauen in dieses Zielgebiet ist zurück", sagte Produktmanager Sascha Büsseler. Das Hotelangebot wurde vor allem auf den Kapverdischen Inseln ausgebaut.  

- Preise: Die Kanaren werden im Durchschnitt vier Prozent teurer. Dafür sinken die ohnehin niedrigen Preise für Ägypten-Urlaub noch einmal leicht. Auch in Tunesien geht es etwas nach unten. In der Türkei, die angesichts der derzeitigen Schnäppchenangebote bei Last-Minute-Urlaubern stark gefragt ist, bleiben die Preise im Winter ebenso niedrig wie in der Saison 2016/17. Die Fernreiseziele verteuern sich im Schnitt um zwei bis drei Prozent. 

- Sonstiges: Im Katalog "Berge & Schnee" von Neckermann finden sich jetzt mehr als 470 Hotels in 60 europäischen Wintersportregionen. Neu im Programm ist etwa das höchstgelegene Sporthotel Europas im norditalienischen Schnals. Die Kataloge "Spanien & Portugal" und "Südeuropa & Nordafrika" gehen im Katalog "Sonne im Winter" auf.

Das erste Hotel der Eigenmarke Smartline in den Emiraten ist ab dem Herbst in Ras al-Khaimah buchbar. Zwei weitere Häuser der Budget-Marke sind neu auf Lanzarote. 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der abgeschiedenen Wildnis in Schwedens Norden serviert Magnus Nilsson seine „Signature-Dishes“. Diese reichen vom Carpaccio vom rohen Rinderherz bis zum Kuchen aus Pinienrinde.

03.02.2017

Hier verrät das Topmodel seine Geheimtipps für eine der angesagtesten Reisedestinationen 2017.

02.02.2017

Mit einer geschickten Planung können Arbeitnehmer ihren Urlaub im kommenden Jahr maximieren. Grund dafür sind Brückentage, die 2017 richtig gut liegen.

05.01.2017
Anzeige