Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reisereporter Camping in Europa: Gebühren in der Schweiz besonders teuer
Reisereporter Camping in Europa: Gebühren in der Schweiz besonders teuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 14.04.2017
Auf deutschen Campingplätzen zahlen Familien deutlich weniger als im europäischen Vergleich. Quelle: Bodo Marks/dpa-tmn
Anzeige
München

Beim Campen in Deutschland zahlt eine dreiköpfige Familie in der Hauptsaison im Schnitt 28,54 Euro pro Nacht. Das gilt für zwei Erwachsene und ein zehnjähriges Kind in der mittleren Kategorie.

Damit ist der Preis im Vergleich zum Vorjahr um 3 Prozent gestiegen, wie aus einem Preisvergleich des ADAC Campingführers 2017 hervorgeht. Er umfasst Gebühren für Auto- und Caravan-Standplätze sowie Nebenkosten wie Strom, Warmduschen und Kurtaxen.

Campen in Deutschland ist aber vergleichsweise günstig - durchschnittlich 35,70 Euro kostet die Modellfamilie eine Übernachtung auf einem europäischen Campingplatz.

Besonders teuer ist Camping in der Schweiz und in Italien - hier zahlt die Musterfamilie durchschnittlich 47,97 Euro beziehungsweise 45,39 Euro. Dahinter folgen Dänemark (40,49 Euro) und die Niederlande (40,48 Euro). Unter 40 Euro zahlen Urlauber durchschnittlich in Spanien, Kroatien, Frankreich und Österreich. Besonders günstig ist Schweden mit einem Durchschnittspreis von 30,75 Euro.

In den Mittelmeerländern Italien, Spanien und Frankreich sind die Unterschiede besonders stark - abhängig von der genauen Lage und dem Buchungszeitraum. So kostet eine Übernachtung auf einem Campingplatz an der Küste in der Hauptsaison wesentlich mehr als in der Nebensaison oder im Landesinneren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der abgeschiedenen Wildnis in Schwedens Norden serviert Magnus Nilsson seine „Signature-Dishes“. Diese reichen vom Carpaccio vom rohen Rinderherz bis zum Kuchen aus Pinienrinde.

03.02.2017

Hier verrät das Topmodel seine Geheimtipps für eine der angesagtesten Reisedestinationen 2017.

02.02.2017

Mit einer geschickten Planung können Arbeitnehmer ihren Urlaub im kommenden Jahr maximieren. Grund dafür sind Brückentage, die 2017 richtig gut liegen.

05.01.2017
Anzeige