Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reisereporter Brennerpass weiträumig umfahren
Reisereporter Brennerpass weiträumig umfahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 29.10.2018
Eingepackte Heuballen und Sandsäcke liegen als Barriere gegen Wasser und Schlamm auf der Brenner-Bundesstraße. Quelle: Bernd März
München

Autofahrer sollten den Brennerpass aktuell großräumig umfahren. Dazu rät der ADAC. Die wichtige Verbindung zwischen Österreich und Italien wurde am Montag zwischen der Gemeinde Brenner und Sterzing in Südtirol zeitweise erneut gesperrt.

Am Vormittag waren die Fahrbahnen wieder offen, es bildeten sich aber lange Staus, wie der Betreiber mitteilte. Schon Sonntagabend war die Autobahn nach einem Murenabgang zwischenzeitlich dicht gewesen. Weil die parallel zur Autobahn verlaufende SS 12 wegen Murenabgängen aktuell auch gesperrt sei, rät der Autoclub zum weiträumigen Ausweichen, zum Beispiel über die Tauernautobahn (A10). Die Umfahrung hänge jedoch von Start und Ziel der Reise ab, erklärte ein ADAC-Sprecher.

Der Betreiber der Brennerautobahn erklärte, die betroffene Strecke sei wegen "außergewöhnlicher Ereignisse" in beiden Richtungen zu. Für Montag galt in fast ganz Italien Unwetteralarm.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vom Piloten begrüßt werden, freie Platzwahl, mehr Flugbegleiter als Gäste: Wer hat nicht schon mal von einem Privatjet geträumt? Für reisereporterin Lena ging dieser Traum jetzt in Erfüllung – ungeplant.

29.10.2018

Tote und gesperrte Fernstraßen – in der Nacht haben Unwetter in Italien zu schweren Schäden geführt. Unter anderem wurde die Brenner-Autobahn wegen eines Erdrutsches gesperrt. Die Wetterwarnungen dauern an.

29.10.2018

Seit April war die Insel mit den traumhaften Sandstränden für Urlauber nicht mehr zugänglich. Sie wurde in den vergangenen Monaten aufwendig gereinigt. Nun kann man Boracay wieder besuchen. Aber die Zahl der zugelassenen Touristen ist begrenzt.

29.10.2018