Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reisereporter Auswärtiges Amt rät von Reisen in jordanische Stadt Kerak ab
Reisereporter Auswärtiges Amt rät von Reisen in jordanische Stadt Kerak ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 19.12.2016
Nach den tödlichen Angriffen auf Polizisten und Zivilisten in der jordanischen Stadt Kerak hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgegeben. Quelle: Vassil Donev
Anzeige
Berlin

Nach den tödlichen Angriffen auf Polizisten und Zivilisten in der jordanischen Stadt Kerak sollten Reisende die Stadt meiden.

Das Auswärtige Amt hat seine Reise- und Sicherheitshinweise für das Land entsprechend erweitert und rät Urlaubern, bis auf Weiteres die Stadt Kerak nicht zu besuchen.

Bewaffnete hatten am Sonntag nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Petra zehn Menschen getötet, darunter eine kanadische Touristin, zwei jordanische Zivilisten und sieben Sicherheitskräfte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Musical „König der Löwen“ läuft seit 15 Jahren in Hamburg – ein Highlight für den Städtetrip mit deiner Familie. Aber was passiert eigentlich hinter der Bühne, während ihr anreist? Wir haben die Kinderdarsteller vor der Show begleitet.

19.12.2016

Gemeißelt in Stein: Eine Reise zu den massiven Monument weltweit.

18.12.2016

In der heutigen kanadischen Provinz Yukon, ganz im Westen an der Grenze zum US-Bundesstaat Alaska gelegen, startete Ende des 19. Jahrhunderts der große Goldrausch. Was ist davon geblieben?

18.12.2016
Anzeige