Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Reisereporter Ausnahmezustand auf Jamaika bis Oktober verlängert
Reisereporter Ausnahmezustand auf Jamaika bis Oktober verlängert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 31.07.2018
Der Ausnahmezustand für die Urlaubsregion Montego Bay auf Jamaika wurde verlängert. Quelle: Christian Röwekamp
Kingston/Berlin

Jamaika hat den Ausnahmezustand in Saint James und damit auch im Touristenzentrum Montego Bay bis 31. Oktober 2018 verlängert. Darauf macht das Auswärtige Amt in seinen

Reise- und Sicherheitshinweisen für den Karibikstaat aufmerksam.

Der Notstand in St. Catherine mit Spanish Town, Linstead und Bog Walk wurde bis 2. Oktober verlängert. Grund für die Maßnahmen sind zahlreiche Morde und Schießereien von Kriminellen.

Die Hauptverbindung zwischen dem Flughafen Montego Bay und den Piers der Kreuzfahrtschiffe werde besonders überwacht und gelte als sicher. Montego Bay ist ein beliebtes Ziel auch für deutsche Pauschalurlauber.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sich betrinken ist eine Sache. Sich im Flugzeug betrinken, den Flugbegleiter in den Schritt boxen und vier Stunden lang alle zu beschimpfen eine andere – und bringt eine Britin ins Gefängnis.

31.07.2018

Weil sie Orcas halten: Thomas Cook nimmt Seaworld und den Tierpark Loro Parcue aus seinem Programm. Die Gefangenschaft der Meeressäuger verstoße gegen die Tierschutz-Richtlinien des Reisekonzerns.

31.07.2018

Was für eine mutige Aktion! Ohne nachzudenken ist die elfjährige Lotta Englich im Kroatienurlaub kopfüber in ein Hafenbecken gesprungen und rettete so ein sechs Monate altes Baby vor dem Ertrinken.

30.07.2018