Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Zusätzliche Bahnfahrten im Weißeritztal
Region Umland Zusätzliche Bahnfahrten im Weißeritztal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 28.08.2018
Zum 135-jährigen Streckenjubiläum vom 1. bis 3. September fährt die Schmalspurbahn öfter nach Kipsdorf. Quelle: Foto: VVO
Freital/Kipsdorf

Anlässlich des 135-jährigen Streckenjubiläums der Weißeritztalbahn kommen vom 1. bis 3. September mehr Züge zum Einsatz. Der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) hat zusätzliche Fahrten bestellt. Vom kommenden Sonnabend ab bis Montag fährt täglich ein Sonderzug um 10.45 Uhr ab Freital Hainsberg bis zum Kurort Kipsdorf und 16.54 Uhr ab Kipsdorf wieder talwärts. Zusätzlich fährt der Zug mit der Lokomotive VI K 99 713 an der Spitze um 13.40 Uhr von Kipsdorf bis Dippoldiswalde und von dort 14.35 zurück in den Kurort. Dort bietet zudem die Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft (SDG) bietet Führungen durch den Lokschuppen und das Stellwerk an. Anmeldungen für die halbstündlich startenden Touren nimmt die SDG ab sofort telefonisch unter 035207/89290 entgegen.

Am 3. September 1883, vor 135 Jahren, wurde die Strecke der Weißeritztalbahn von Freital-Hainsberg bis Kurort Kipsdorf eröffnet. Aus Anlass dieses Jubiläums bietet der VVO gemeinsam mit Partnern vor Ort außerdem eine kostenlos eine Ausflugs-, Wander- und Radfahrkarte an, die 36 Tipps rund um die Weißeritztalbahn enthält.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Heimatliebe zum Vorzeigen – Stadt Meißen wirbt künftig mit Herzschlag-Logo für sich. Das Motiv ist nicht nur auf Marketingartikeln wie Tasse, T-Shirt und Lätzchen zu finden.

28.08.2018

Am Bahnhof Potschappel hat die Stadt Freital im Zuge des Umbaus eine neue Uhr in Betrieb genommen. Per Funksteuerung zeigt sie die Zeit an.

28.08.2018

Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge kann den Bau des neuen Leistungssportzentrums in Altenberg fortsetzen. Bei der Grundsteinlegung erhielt Landrat Michael Geisler einen weiteren Zuschuss von 1,1 Millionen Euro vom Freistaat für das über zwölf Millionen Euro teure Bauprojekt.

27.08.2018