Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Winzergenossenschaft Meißen verlässt Weinbauverband
Region Umland Winzergenossenschaft Meißen verlässt Weinbauverband
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 25.08.2016
Der Weinbauverband bedauere den Austritt der für die gesamte Weinbauregion wichtigen Genossenschaft mit rund 1500 Winzern. Quelle: dpa
Anzeige

Die Winzergenossenschaft Meißen hat den Weinbauverband Sachsen verlassen. Vor wenigen Wochen sei die Mitgliedschaft rückwirkend zum 1. Januar gekündigt worden, sagte Weinbauverbandschef Christoph Reiner am Mittwoch. Dies sei möglich gewesen, da der Verband seine Satzung geändert hatte. Zu den genauen Gründen habe die Genossenschaft keine Angaben gemacht. Es habe jedoch nichts mit der Arbeit des Verbandes zu tun, das habe die Genossenschaft dem Verband auf Nachfrage mitgeteilt, betonte Reiner.

Zuvor habe es Gespräche über die aktuelle Beitragshöhe gegeben, sagte er weiter und bestätigt damit entsprechende Angaben aus Genossenschaftskreisen. Sachsens größter Weinproduzent ist vom sogenannten Weinskandal besonders hart getroffen. Eine Schadensbilanz wurde bisher nicht gezogen. Auf Anfragen reagiert die Geschäftsführung der Genossenschaft nicht.

Der Weinbauverband bedauere den Austritt der für die gesamte Weinbauregion wichtigen Genossenschaft mit rund 1500 Winzern. Der Verband sei dadurch in seiner Existenz zwar nicht bedroht, allerdings fehlten die Mitgliedsbeiträge etwa für Weinwerbung. „Geld, das ich nicht habe, kann ich nicht ausgeben“, sagt Reiner. Man sei jederzeit offen für Gespräche mit der Genossenschaft und für deren Rückkehr in den Verband. Es gab beim Weinbauverband Sachsen auch schon andere Weingüter, die erst ausgetreten und einige Zeit später wieder eingetreten sind.

LM

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Umland Schwerstarbeit in der Meißner Unterwelt - Mühlgraben wird für rund 400 000 Euro saniert

Der Mühlgraben wird für rund 400 000 Euro saniert, das Geld stammt aus dem Programm zur Hochwasserschadensbeseitigung. Von den Bauarbeiten ist oberirdisch nicht viel zu merken. Nur an einer Stelle, an der Gerbergasse, herrscht viel Betrieb.

25.08.2016

Der Mobilfunkmast auf der Pestalozzi-Oberschule bleibt auch in den kommenden Jahren in Betrieb. Die Stadt Pirna verlängert den Vertrag mit dem Mobilfunkbetreiber Vodafon. An der Entscheidung gibt es auch Kritik. Stadträte der Linkspartei sorgen sich um die Gesundheit der Schüler durch die von der Funkanalage ausgehende elektromagnetischen Strahlung.

23.08.2016
Umland Führungen durch Keller und Berge in vielen Betrieben - 43 Winzer, Weinbauern und Weingüter rund um Dresden öffnen ihr Höfe

Das letzte August-Wochenende halten sich viele Weinfreunde in Sachsen seit Jahren schon frei: Zum bereits 17. Mal laden Winzer und Weinbauern am 27. und 28. August zu den beliebten Tagen des offenen Weingutes ein. Die Besucher erleben Informatives, Genüssliches und Spannendes, verspricht der Tourismusverband Sächsisches Elbland als Hauptorganisator.

23.08.2016
Anzeige