Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Wiederaufbau der Weißeritztalbahn geplant
Region Umland Wiederaufbau der Weißeritztalbahn geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 04.02.2016
Die Weißeritztalbahn passiert die Brücke an der Talsperre Malter. Quelle: dpa
Anzeige

In diesem Jahr ist der Wiederaufbau der Weißeritztalbahn zwischen Dippoldiswalde und Kipsdorf (Landkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge) geplant. Die Strecke wurde durch das Hochwasser des Jahres 2002 stark beschädigt. Über dieses und andere Vorhaben bei den Schmalspurbahnen im Gebiet des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) informiert das Unternehmen  gemeinsam mit der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft (SDG). Die SDG betreibt die Bahnen zwischen Radebeul-Ost und Radeburg (Landkreis Meißen) sowie zwischen Freital-Hainsberg und Dippoldiswalde (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge). Mehr als 410 000 Fahrgäste haben 2014 die beiden Schmalspurbahnen genutzt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Produkte der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen sollen in den nächsten Monaten genau unter die Lupe genommen werden, im zweiten Halbjahr 2016 erste Ergebnisse vorliegen. Auch wenn sich die Verluste auf Millionen belaufen - Entlassungen sind vorerst nicht geplant.

04.02.2016

Die Leonhard-Frank-Oberschule wird für rund 350 000 Euro saniert. Die Arbeiten sollen laut Stefan Sári, der im Coswiger Rathaus für Schulen zuständig ist, bereits kurz vor den Sommerferien beginnen und idealerweise während der unterrichtsfreien Zeit zum Ende gebracht werden.

04.02.2016

Für den Anbau an das Schiller-Gymnasium hat der Pirnaer Stadtrat eine weitere Weiche gestellt. Doch bis zur Übergabe des Erweiterungsbaus drängen Schulleitung und Schulkonferenz auf eine Interimslösung. Denn das Schiller-Gymnasium hat schon jetzt seine Kapazitätsgrenze überschritten

 
04.02.2016
Anzeige