Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Weinkönigin begrüßt Besucher am Ortseingang

Ortseingangsschilder Radebeul Weinkönigin begrüßt Besucher am Ortseingang

n diesem Jahr finden Besucher der Lößnitzstadt auf den touristischen Willkommensschildern einen Hinweis zum Jubiläum „25 Jahre Sächsische Weinstraße“ mit der vor wenigen Monaten gewählten Weinkönigin Friederike Wachtel.

Voriger Artikel
Luxusuhren-Legende Walter Lange gestorben
Nächster Artikel
Glashütte trauert um einen Visionär

Oberbürgermeister Bert Wensche (parteilos) und die Geschäftsführerin des Tourismusverbandes „Sächsisches Elbland“, Sindy Vogel freuen sich über die neugestalteten Ortseingangsschilder.

Quelle: Lisa-Marie Leuteritz

Radebeul. In diesem Jahr finden Besucher der Lößnitzstadt auf den touristischen Willkommensschildern einen Hinweis zum Jubiläum „25 Jahre Sächsische Weinstraße“ mit der vor wenigen Monaten gewählten Weinkönigin Friederike Wachtel. Seit nun mehr acht Jahren gibt es fünf touristische Ortseingangsschilder – an der Meißner Straße, im Lößnitzgrund, an der Kötzschenbrodaer Straße, an der Waldstraße und an der Forststraße.

Auch in diesem Jahr habe man sich wieder ein regionales Thema ausgesucht und man wolle Tradition mit Marketing für den Tourismus verbinden, erklärt Oberbürgermeister Bert Wendsche (parteilos). „Die Sächsische Weinstraße ist die längste Erlebnisroute unserer Region und führt von Pirna über Dresden, Radebeul und Meißen nach Diesbar-Seußlitz durch das Elbtal und damit durch eines der kleinsten Weinanbaugebiete Deutschlands“, so Wendsche. 470 Hektar Ertragsrebfläche beherbergt Sachsen und zählt damit zu den kleinsten der 13 deutschen Weinanbaugebieten.

Das Thema Wein spielte schon oft eine Rolle bei der Findung eines passenden Motives für die Willkommensschilder. Darunter war unter anderem die aus Sachsen stammende Deutsche Weinkönigin Evelyn Schmidt. Sie zierte das erste touristische Ortseingangsschild im Jahr 2008. Auch das Thema „850 Jahre Weinbau in Sachsen“ und der erste deutsche Winzerzug wurden 2015 aufgegriffen. In diesem Jahr hält das 25-jährige Jubiläum der Sächsischen Weinstraße den ein oder anderen Veranstaltungshöhepunkt bereit. Das kann Sindy Vogel, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes „Sächsisches Elbland“ bestätigen. „Zum Beispiel laden die Gaststätten mit dem Prädikat „Besonders empfohlen im Weinland Sachsen“ zu einer Jungweinwoche vom 28. Mai bis zum 5. Juni 2017 ein. Weine des Jahrganges 2016 von ausgewählten sächsischen Winzern können bei einer 3er Weinprobe zu passenden Speisen genossen werden“, erklärt sie.

Zukünftig sollen noch weitere Standorte mit Willkommensschildern versehen, so etwa an der Niederwarthaer Brücke und am Ortseingang von Lindenau kommend. Dann wären alle Radebeuler Stadteingänge versorgt. Doch das ist laut OB Wendsche noch Zukunftsmusik.

Von Lisa-Marie Leuteritz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

10.12.2017 - 17:09 Uhr

Der SC Borea überwintert über dem Strich. Dank eines Sieges im Kellerduell gegen den DSC sind die Nordlichter jetzt Zwölfter.

mehr