Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Vadossi verlängert Sponsoring-Vertrag mit deutschen Bob- und Schlittensportlern
Region Umland Vadossi verlängert Sponsoring-Vertrag mit deutschen Bob- und Schlittensportlern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 31.07.2017
Vadossi-Chef Thomas Hartmann und die beiden Bobpiloten Nico Kühne und Francesco Friedrich im proppevollen Nudossi-Lager. Quelle: Uwe Hofmann
Anzeige
Radebeul

Es ist heiß in Radebeul, 30, 35 Grad Celsius, und doch denkt Thomas Hartmann vor allem an eines: den Winter. Das hat vor allem geschäftliche Gründe: Im Lager von Vadossi türmen sich Weihnachtsstollen, Stollenkonfekt und anderes weihnachtliches Gebäck. „Am 15. August beginnen wir mit der Auslieferung, seit Juni wird produziert“, sagt Vadossi-Geschäftsführer Hartmann. Im Einzelhandel beginne die Vorweihnachtszeit nun einmal am 1. September, fügt er achselzuckend an. „Im Moment springen wir hier deshalb im Quadrat.“

Die beiden Bobpiloten Francesco Friedrich und Nico Walther nicken anerkennend. Der Besuch der beiden Wintersportler ist der zweite Grund, warum sich Hartmanns Gedanken im Moment um die Winterzeit drehen. Der Pirnaer Friedrich und der Freitaler Walther, beide 26, werden wie alle Sportler des Bob- und Schlittenverbands für Deutschland (BSD) seit drei Jahren von Nudossi gesponsert, dem im Radebeuler Vadossi-Werk produzierten Nugat-Brotaufstrich. Hartmann hat den Sponsorenvertrag gerade um ein weiteres Jahr verlängert, auch in der Olympia-Saison 2017/18 wird „Nudossi“ auf Friedrichs und Kühnes Armen zu lesen sein.

Wintersport sei hierzulande erfolgreich , habe viele Anhänger und sei „zumindest in Deutschland frei von Skandalen und Doping“, wie Hartmann sagt. Die ideale Plattform, um Nudossi als Marke bundesweit bekannt zu machen. Denn genau das hat Hartmann im Sinn, auch wenn es ihm gefalle, Sportler aus der Region zu unterstützen, wie er anfügt.

Um acht Prozentpunkte konnte Nudossi in den letzten drei Jahren seine Bekanntschaft in Westdeutschland steigern, zeigt eine Studie. Dort kennt jetzt fast jeder vierte den Brotaufstrich. „Ein großer Erfolg“, findet Hartmann, an dem das Sponsoring seinen Anteil habe. Um das Niveau im Osten erreicht zu haben, das bei 90 Prozent liegt, ist es aber noch ein weiter Weg. „Das ist erst der Anfang“, sagt Hartmann. Den BSD wird’s freuen.

Von Uwe Hofmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Donnerstag, 10. August, wird die Stadt Freital Station der Dampfbahn-Route Sachsen. Oberbürgermeister Uwe Rumberg wird das neue Stationsschild enthüllen.

30.07.2017
Umland 5. Radebeuler Tanzcafé - Gemeinsam das Tanzbein schwingen

m Mittwoch, 9. August, findet zum fünften Mal das Radebeuler Tanzcafé der Alzheimer Gesellschaft Radebeul-Meißner Land e.V. statt. Ab 15 Uhr sind alle Tanzbegeisterten eingeladen, in der ADTV Tanzschule Linhart, Zillerstraße 13a, gemeinsam zu tanzen.

30.07.2017

Im Zentrum für Begegnung, Beratung und Bildung e.V. (ZBBB) wird am Freitag, den 18. August, ein Erste-Hilfe-Kurs angeboten. In Zusammenarbeit mit den Johannitern veranstaltet das ZBBB einen Auffrischungskurs in den Räumen des Zentrums am Steinplatz 21.

30.07.2017
Anzeige