Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Urlaub für Arbeitslose nur mir vorheriger Genehmigung

Urlaub, Arbeitslosigkeit Urlaub für Arbeitslose nur mir vorheriger Genehmigung

Die Winterferien stehen vor der Tür. Bei einer geplanten Urlaubsreise oder Ortsabwesenheit gibt es für Arbeitslose einige Bestimmungen zu beachten.

Voriger Artikel
Alles neu auf der Kötzschenbrodaer Straße
Nächster Artikel
Briefmarken-Großtausch-Rausch der Freitaler Philatelistenvereins

Der Urlaub muss erst genehmigt werden.

Quelle: dpa

Pirna. Die Winterferien stehen vor der Tür und die Arbeitsagenturen sowie das Jobcenter, Seminarstraße 9, weisen hin, dass Kunden bei einer geplanten Urlaubsreise oder Ortsabwesenheit einige Bestimmungen beachten müssen.

Mit dem Bezug von Lohnersatzleistungen hat der Gesetzgeber nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten. Dazu gehört, dass Bezieher von Arbeitslosengeld mit ihrer Arbeitsagentur oder dem Jobcenter die geplante Abwesenheit vorher abstimmen müssen.

Dabei ist wichtig: Durch einen Urlaub darf sich zum Beispiel kein Arbeitsangebot verzögern, kein Vorstellungsgespräch platzen und keine Weiterbildung verschieben. Erfolgt die vorherige Meldung nicht, werden die Leistungen zu Unrecht bezogen. Der Leistungsträger stellt die Zahlung ein und prüft eine Sanktionierung. Es ist möglich, dass dann Überzahlungsbeträge zurückgefordert, wenn während dieser Zeit einer Einladung in die Arbeitsagentur oder das Jobcenter nicht nachgekommen wurde.

Wer Urlaub plant, muss diesen persönlich oder telefonisch bei der Arbeitsagentur bzw. dem Jobcenter melden. Liegt das Einverständnis vor, ist eine Weiterzahlung der Leistungen für bis zu drei Wochen im Jahr möglich.

Von Carolin Seyffert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Umland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr