Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -4 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Trio nach Beutezug durch Meißen, Coswig und Radebeul vor Gericht

Rauben, prügeln, klauen Trio nach Beutezug durch Meißen, Coswig und Radebeul vor Gericht

Dennis B., Brian G. und Michael B. sind nicht gerade das, was man Schwiegermutters Liebling nennt. Die Männer im Alter zwischen 23 und 34 Jahren sind mit Vorsicht zu genießen. Vor allem Dennis B., Brian G. haben sich bis Februar 2017 eine umfangreiche Anklageschrift zusammengestohlen und geprügelt.


Quelle: dpa

Dresden/Meißen. Dennis B., Brian G. und Michael B. sind nicht gerade das, was man Schwiegermutters Liebling nennt. Die Männer im Alter zwischen 23 und 34 Jahren sind mit Vorsicht zu genießen. Vor allem Dennis B., Brian G. haben sich bis Februar 2017 eine umfangreiche Anklageschrift zusammengestohlen und geprügelt. Wegen schweren Raubes, räuberischer Erpressung, gefährlicher Körperverletzung, Diebstahl und Nötigung stehen sie jetzt vor dem Dresdner Landgericht.

Die beiden zogen klauend durch Geschäfte in Meißen, Radebeul und Coswig und ließen elektrische Zahnbürsten sowie Technikartikel im Wert von mehreren Tausend Euro mitgehen. Am 21. Dezember 2016 klauten sie im Kaufland in Coswig zunächst Sekt und kundschafteten dabei die Örtlichkeiten aus. Kurz vor Ladenschluss gingen sie noch einmal rein, folgten der Kassierein, die mit der Kassenbox ins Büro ging, bedrohten sie mit einer vorher in Laden geklauten Spielzeugpistole und raubten 390 Euro.

Dennis B. ließ sich auch gern von Dresden mit dem Taxi nach Meißen fahren. Statt zu bezahlen soll er den Fahren dann die Geldbörsen gestohlen haben. Offenbar machte der Held auch vor alten Leuten und Behinderten nicht halt. Laut Anklage stahl er einem Rollstuhlfahrer die Geldbörse und überfiel eine 86-Jährige, die mit dem Rollator auf dem Heimweg war. Er verschwand mit deren Portemonnaie mit allen Ausweisen und 100 Euro.

Die Angeklagten machten wohl nicht nur lange Finger, sondern langten auch kräftig hin. Laut Anklage wurden andere Leute bedroht, verprügelt und ihnen die Wertsachen abgenommen. So soll Brian G. mit einem anderen Täter eine Wohnungstür in Meißen eingetreten, dem Mieter, der schon schlief, mehrere Faustschläge verpasst und ein Brett auf dessen Kopf zerschlagen haben. Die Beute 50 Euro und ein Handy.

Am 13. März 2016 war Brian G. mit Michael B. auf der Talstraße in Meißen unterwegs. Sie enterten die Wohnung von Sven F., bedrohten den Mann und forderten Bargeld, sonst würden sie ihn abstechen oder ihm einen Finger abschneiden. Aus Angst überließ er ihnen elektronische Geräte im Wert von 2000 Euro. Michael B. sitzt deshalb mit auf der Anklagebank.

Zu den Vorwürfen wollten sie sich nicht äußern- aber sie jammerten über die U-Haft. Ihnen gehe es in der Haft nicht gut, sie hätten gesundheitliche Probleme, erklärten die Anwälte. Der Prozess wird fortgesetzt

Von Monika Löffler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Umland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr