Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Treppenbau im Bismarckturm verzögert sich
Region Umland Treppenbau im Bismarckturm verzögert sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 05.01.2018
Weithin sichtbar thront der Bismarckturm auf dem Weinberg in der Nähe des Spitzhauses. Damit künftig Besucher die Aussicht von der Spitze der Säule genießen können, wurden Spenden für den Bau einer Treppe und Aussichtsplattform gesammelt.. Quelle: Foto: Martin Förster
Radbeul

Der Einbau einer Treppe in den Radebeuler Bismarckturm verzögert sich. Baubürgermeister Jörg Müller (parteilos) musste die Ausschreibung für das Vorhaben stoppen und die Treppenkonstruktion noch einmal überarbeiten lassen. Grund: Der Bau der ursprünglichen Konstruktion war für das vorgesehene Budget nicht zu haben. Darüber informierte Müller auf der jüngsten Stadtratssitzung.

Während der Einwohnerfragestunde erkundigte sich der frühere Zweite Bürgermeister der Lößnitzstadt, Christian Werner, nach dem Baufortschritt. Denn seit einem symbolischen ersten Spatenstich für den Treppenbau sei augenscheinlich in dem Turm nicht viel passiert.

„Wir sind an dem Projekt weiter dran“, versicherte Müller. Rein über Spendengelder soll das Denkmal zu einem Aussichtstrum ausgebaut werden. Bis Ende dieses Sommers waren rund 265000 Euro an Spenden dafür zusammengekommen. Jedoch stimmten die Preise der Gebote, die auf die Ausschreibung hin im Rathaus eingingen, nicht mit der Spendensumme überein. Sie lagen alle darüber. Daher ließ die Bauverwaltung von einem Architekturbüro eine neue Stahlkonstruktion planen. Eine neue Ausschreibung ist erfolgt. „Ich hoffe, dass die Angebote stimmen und in diesem Januar eine Vergabe erfolgen kann“, informierte Müller. Neben dem Einbau einer Treppe arbeitet die Stadt an einer besseren Erreichbarkeit des Bismarckturms von der Spitzhausstraße aus. Das Bebauungsplanverfahren dazu sei im Gange, so Müller.

Von S.K.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Luft- und Wassertemperaturen im Geibeltbad Pirna sind nun wieder angenehm warm.

05.01.2018

Das Schloss Klippenstein, Schloßstraße 6, startet mit acht Oktaven ins neue Jahr.

05.01.2018

Mit acht Veranstaltungen rund um Leben und Werk des Dichters Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781) feiert Kamenz in diesem Jahr den 289. Geburtstag des berühmten Sohnes der Stadt.

05.01.2018