Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Streit stört Campingidylle - Gemeinde Tauscha will Pachtverträge für Naherholungszentrum am Brettmühlenteich kündigen

Streit stört Campingidylle - Gemeinde Tauscha will Pachtverträge für Naherholungszentrum am Brettmühlenteich kündigen

Das idyllisch gelegene Naherholungszentrum (NEZ) am Brettmühlenteich bei Radeburg ist eine Oase der Ruhe und Entspannung. Rund 400 Naturfreunden aus dem Großraum Dresden ist die Campingkolonie praktisch wie ein zweites Zuhause.

Voriger Artikel
Autofahrer fuhr in Sörnewitz mit 2,16 Promille gegen Strommast und Mauer
Nächster Artikel
Mopedfahrer stürzt in Radebeul – Zeugen gesucht

Roland Helfert war 1962 Rettungsschwimmer und bekam deshalb eine Parzelle direkt am See. Seine Campingplatzidylle will er nun vor Gericht verteidigen.

Quelle: W. Peters

Von Werner Peters

Einer der "dienstältesten" Dauercamper ist der Riesaer Roland Helfert. Genau vor 50 Jahren hat der inzwischen pensionierte Ingenieur hier seine Zelte aufgeschlagen. Eigentlich ein Grund zum Feiern. "Aber nicht unter diesen Umständen", winkt Helfert ab. Die Stimmung des Riesaers und vieler seiner Campingfreunde wird gedrückt durch ein Schreiben der Gemeinde Tauscha, welcher der Platz gehört.

"Hiermit kündigen wir gemäß Paragraf 3 Ihres Pachtvertrags selbigen mit Wirkung zum 31. März 2012", schockte der Bürgermeister Christian Creutz (parteilos) im Januar die Camper. Seitdem gibt es heftigen Streit zwischen der Gemeinde und den Zschornaer Campingfreunden, die inzwischen einen Verein gegründet haben, um ihre Interessen zu schützen.

Fakt ist, dass die Camper vor fünf Jahren mit dem Vorgänger des jetzigen Bürgermeisters parzellenbezogene Pachtverträge abgeschlossen haben. Diese sehen zwar theoretisch Kündigungsmöglichkeiten vor. Die Voraussetzungen dafür sind laut Paragraf 4 aber sehr eingeschränkt. Zahlungsrückstände oder grobe Vertragsverletzungen gelten da als Grund für eine Kündigung des Pachtverhältnisses. Durch diese Klausel sind die Verträge aus Sicht von Helfert praktisch unbefristet gültig. Dadurch war es Pächtern bislang auch möglich, Parzellen samt Wohnwagen und ihren nicht ganz billigen Anbauten rechtssicher auf Nachnutzer zu übertragen.

Die von der Gemeinde angestrebte Neuordnung - Umstellung von Privatrecht auf ein öffentlich-rechtliches Nutzungsverhältnis - stellt das alles nun in Frage. Im frostigen Beamtendeutsch teilte der Gemeindechef den Pächtern mit: "Die Benutzung des öffentlichen Bades und des Campingplatzes im Naherholungszentrum 'Brettmühlenteich Zschorna' erfolgt künftig in Form einer Dauererlaubnis für jeweils eine Saison." Die Erlaubnis muss demnach jährlich neu beantragt werden. Eine Garantie, dass der Pächter seine bisherige Parzelle behalten kann, gibt es jedenfalls nicht mehr, so die Befürchtung.

Der zweite Knackpunkt ist die Kostenfrage. Bislang waren pro Jahr 300 Euro Pacht, 180 Euro Betriebskosten plus Stromverbrauch und 30 Euro je Badekarte fällig. Hier besteht bei den Campingfreunden die Sorge, dass die Gemeinde in Zukunft ungeniert an der Preisschraube dreht und die Pflicht zum Nachweis der Betriebskosten entfällt.

Bei der Durchsetzung seiner Ziele zeigte sich Creutz zuletzt nicht prüde. Kurz vor Saisonbeginn drohte er widerspenstigen Campern schon mal an, ihnen die Zufahrt zum NEZ zu verweigern. Creutz lenkte ein, nachdem Roland Helfert wegen der "Wild-Ost-Aktion" einen Rechtsanwalt hinzuzog.

Ob die Gemeinde sich mit ihren Neuordnungsplänen durchsetzen kann, wird das Amtsgericht Riesa entscheiden. Nach Angaben des Vereins Campingfreunde Zschorna sind rund 35 Mitstreiter in die Vorreiterrolle geschlüpft und haben Klage eingereicht. Creutz selbst will sich wegen des schwebenden Verfahrens in der Öffentlichkeit nicht äußern. Am kommenden Donnerstag wird die MDR-Ratgebersendung "Escher" über den Streitfall berichten.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 30.07.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Umland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr