Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Straße in Freital ist nicht mehr namenlos
Region Umland Straße in Freital ist nicht mehr namenlos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 10.09.2017
Symbolbild Freital. Quelle: dpa
Anzeige
Freital

Bisher war die Straße vom Abzweig Leisnitz bis zum ehemaligen Real-Markt und weiter zum Kreisverkehr in der Burgker Straße in Freital ohne Namen. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, ändert sich dies jetzt. Ab sofort trägt die Straße den Namen „Am Osterbusch“. Die beschränkt öffentliche Strecke war lange namenlos, weil ihr nur eine untergeordnete Funktion zukommt und es keine angeschlossenen Wohngrundstücke bzw. Unternehmen für eine Adressvergabe gibt. Auf Wunsch des Stadtrates soll für eine eindeutige Zuordnung dennoch eine offizielle Benennung erfolgen.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als erste Koordinationsstelle in Ostdeutschland hat die Sächsische Landesvereinigung für Gesundheit e.V. idas Projekt „MiMi-Gewaltprävention“ ins Leben gerufen. Migrantinnen, die sich bereits in Sachsen eingelebt haben, sollen andere geflüchtete Frauen über ihre Rechte in Deutschland aufklären und ihnen helfen, sich zu wehren.

10.09.2017

In drei Jahren soll Leppersdorf spürbar vom Durchgangsverkehr befreit sein. Bis 2020 wird die Ortsumgehung zwischen A 4 und Radeberg gebaut. Am Freitag fiel der Startschuss.

09.09.2017

Das Landratsamt Sächsische Schweiz hat eine aktuelle Verschwörungstheorie scharf zurückgewiesen. Wie der Pirnaer Kreiswahlleiter Thomas Obst informierte, fehlt bei den Wahlzetteln zur Bundestagswahl aus gutem Grund die rechte obere Ecke oder sie ist gelocht. Im Internet kursieren dazu Verschwörungstheorien.

08.09.2017
Anzeige