Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Städtebahn stellt Zugbetrieb nach Altenberg ein
Region Umland Städtebahn stellt Zugbetrieb nach Altenberg ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:08 11.01.2018
Bei einem Föhnsturm am Dienstag sind drei Triebwagen der Städtebahn auf der Strecke nach Altenberg mit umgestürzten Baumen zusammengestoßen.  Quelle: Städtebahn
Anzeige
Heidenau/Altenberg

 Die Städtebahn Sachsen hat den Betrieb auf der Müglitztalbahn zwischen Heidenau und Altenberg eingestellt. Das Unternehmen teilte mit, dies sei bereits am Dienstag erfolgt. Als Grund wurden drei Zusammenstöße von Zügen mit umgestürzten Bäumen am Dienstag genannt. Die Städtebahn sieht die Deutsche Bahn in der Pflicht, als Infrastrukturbetreiber die Strecke freizuschneiden und derartige Vorfälle zu verhindern.

Die DB Netz AG sei aber überfordert und weder finanziell noch personell in der Lage dazu, beklagt die Städtebahn. Die DB AG sei zum sofortigen Handeln aufgefordert worden. Derzeit sei kein sicherer Zugbetrieb möglich. Bereits im Dezember hatte die Städtebahn der Deutschen Bahn schwere Versäumnisse beim Vegetationsschnitt vorgeworfen und juristische Konsequenzen angedroht. An Triebwagen der Städtebahn sei durch umgestürzte Bäume bereits ein Millionenschaden entstanden.

Eine Sprecherin des Verkehrsverbundes Oberelbe teilte auf Anfrage mit, ab Donnerstag gelte ein mit dem Verbund abgestimmtes Busersatzkonzept. Es werde sichergestellt, dass alle Schüler und auch die Beschäftigten der Uhrenindustrie in Glashütte pünktlich befördert werden. Für Schüler verkehre ein morgendlicher Zusatzbus. Da es sich nach Sturmschäden um höhere Gewalt handele, muss die Städtebahn zunächst keine Vertragsstrafen befürchten.

Von Lars Müller

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Archäologe und Museologe Christian Wacker wird ab April Direktor des Karl-May-Museums und Geschäftsführer der Karl-May-Stiftung in Radebeul. Der gebürtige Münchner (Jahrgang 1966) lehrte im In- und Ausland und organisierte mehr als 30 Ausstellungen.

10.01.2018

Im Zentrum der Sächsischen Weinstraße, auf dem Weingut Hoflößnitz am Knohllweg in Radebeul, werden am 3. Februar ab 15 Uhr drei Sächsische Weine verkostet und die Sächsische Weinstraße im Rahmen einer Führung mit Besuch des Sächsischen Weinbaumuseums und des Festsaals im Lust- und Berghaus nähergebracht.

10.01.2018

Serenata Saxonia spielen am Sonntag, 14. Januar 2018, ab 19.30 Uhr in den Landesbühnen Sachsen an der Meißner Straße. Das Dresdner Ensemble bietet ein Repertoire an barocken Konzerten, klassischen Streichquartetten, romantischen Kammermusiken und Zeitgenössischem.

10.01.2018
Anzeige