Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Spejbl und Hurvinek kommen nach Coswig
Region Umland Spejbl und Hurvinek kommen nach Coswig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 11.01.2018
Seit 1926 stehen Spejbl (r.) und sein Sohn Hurvinek auf der Bühne. Am 19. Januar sind die weltberühmten Holzpuppen aus Prag in der Börse Coswig zu Gast. Quelle: Foto: PR
Anzeige
Coswig

Am nächsten Freitag kommen Spejbl und Hurvinek nach Coswig. Man möchte es kaum glauben, die beide weltberühmten Marionetten aus Prag werden in diesem Jahr 92 Jahre alt. Seit 1926 stehen Vater Spejbl und Sohn Hurvinek auf der Bühne. Manicka, Frau Katerina, der Hund Zeryk und viele weitere Figuren kamen in den Folgejahren hinzu. Mit ihren witzigen Geschichten und Dialogen begeisterten die Holzpuppen das Publikum schon in 33 Ländern auf vier Kontinenten und in 20 Sprachen. Im Ballsaal der Börse Coswig zeigt das Original Prager Marionettentheater „Das Beste mit Spejbl & Hurvinek – Best of 2“. Hurvineks berühmteste Frage: „Vattii, was ist Liebäää?“ darf da natürlich nicht fehlen. Das zweimal 45-minütige Programm wird live gespielt und gesprochen. Die Vorstellung am Freitag, 19, Januar, beginnt um 19.30 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr). Karten kosten im Vorverkauf 22, für Kinder 15 Euro und sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter der Rufnummer 03523/700186 sowie an der Abendkasse (zwei Euro Aufschlag) erhältlich.

Mit freundlicher Unterstützung der Börse Coswig verlosen die DNN für die Veranstaltung zweimal zwei Freikarten. Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, schickt bitte bis Montag, 15. Januar, 18 Uhr, eine E-Mail mit dem Kennwort „Spejbl und Hurvinek“ an das E-Mail-Postfach radebeul@dnn.de.

Von S.K.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Umland Im Februar, März und Mai - Buchlesungen auf Schloss Wackerbarth

Im Februar, März und Mai veranstaltet die Buchhandlung Thalia mehrere Lesungen und Buchvorstellungen auf Schloss Wackerbarth in Radebeul.

11.01.2018

Laut neuem Verkehrsentwicklungsplan der Lößnitzstadt könnte das Parken in Radebeul Ost und West künftig was kosten. Denn in dem Papier wird die Einführung von Parkgebühren vorgeschlagen. Grund sind die nicht ausgelasteten Parkhäuser.

12.01.2018

Die Deutsche Bahn hat Vorwürfe der Städtebahn Sachsen zu unterlassener Vegetationspflege an Gleisen der Müglitztalbahn zurückgewiesen. Man habe umgehend gehandelt und die Strecke wieder freigeben können, teilte ein Sprecher mit. Dennoch fährt weiter Ersatzverkehr. Die Lokführer seien verunsichert, begründet die Städtebahn.

12.01.2018
Anzeige