Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Sparkasse Meißen nimmt Vertragskündigungen zurück
Region Umland Sparkasse Meißen nimmt Vertragskündigungen zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 01.08.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Meißen

Im Streit um die Beendigung langfristiger Prämiensparen Flexibel-Verträge nimmt die Sparkasse Meißen die Kündigungen von Verträgen mit fester Laufzeit zurück. Im Falle der Beendigung von Verträgen ohne feste Laufzeit erhalten die Sparer ein neues Alternativangebot mit Festzins. Prämiensparer der Sparkasse Meißen wird diese Nachricht erfreuen: Verträge mit fester Laufzeit, in denen zum Beispiel eine Dauer von 360 Monaten vereinbart wurde, können grundsätzlich nicht vor Ablauf dieser vereinbarten Zeit gekündigt werden. Trotzdem hatte das Kreditinstitut Kunden solcher Verträge gekündigt – ein Fehler, der nun korrigiert wird. Die Kündigungen sind unwirksam und werden zurückgenommen. „Im Interesse der betroffenen Kunden begrüßen wir diesen weitsichtigen Schritt“, freut sich Andreas Eichhorst, Vorstand der Verbraucherzentrale Sachsen, über das Ergebnis von Gesprächen zwischen dem Vorstand der Verbraucherzentrale Sachsen und dem Vorstand der Sparkasse Meißen.

Aus Sicht der Sparkasse Meißen haben viele Sparer jedoch einen Prämiensparvertrag ohne feste Laufzeit. Da die Rechtslage hier weniger klar ist und Verbraucher häufig den Weg einer gerichtlichen Klärung scheuen, lohnt es sich für Personen, die dieses Angebot nutzen, das neue Alternativangebot zu prüfen.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für den Prozess gegen die rechtsextreme „Gruppe Freital“ sind nun Verhandlungstage bis Ende März 2018 angesetzt worden. Dies erfolge vorsorglich wegen der engen Terminlage beteiligter Rechtsanwälte, teilte das Oberlandesgericht am Dienstag in Dresden mit.

01.08.2017

2020: Noch knapp drei Jahre, dann soll das große Abenteuer von Matthias Ender aus Hörnitz bei Zittau starten. Der heute 35-Jährige will bis Santiago de Compostela in Spanien pilgern – den sogenannten Jakobsweg entlang. Für jeden gelaufenen Kilometer sammelt er Spendengelder für die kleine Nele aus Heidenau.

01.08.2017

Die friedliche Seite des Islams möchten in den kommenden Wochen Anhänger der Reformbewegung Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge zeigen. Dazu suchen die Mitglieder der islamischen Reformbewegung alle Ortschaften im Kreisgebiet auf. Am kommenden Sonnabend sind sie in Pirna.

31.07.2017
Anzeige