Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Slackliner wagen Rekordversuch auf dem Königstein
Region Umland Slackliner wagen Rekordversuch auf dem Königstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 26.07.2017
Auf einer Highline zum Steinkarturm in der Böhmischen Schweiz haben die Slackline-Athleten schon einmal trainiert. Diese war aber „nur“ 40 Meter lang. Quelle: Thomas Zimmermann
Anzeige
Königstein

Nervenkitzel 240 Meter über der Elbe: Slackline-Athleten aus Dresden und Leipzig wollen am ersten Augustwochenende auf der Festung Königstein einen Rekord für diese Trendsportart aufstellen. Denn noch nie sei jemand dort auf einer 65 Meter langen sogenannten Highline über die Abgründe außerhalb der Festungsmauern balanciert, teilte der Veranstalter mit. Die Aktion findet im Rahmen des Outdoor-Festivals „Festung aktiv!“ statt. Auch Slackline-Weltmeister Lukas Huber aus Südtirol reist an.

Für den Rekordversuch spannen junge Athleten vom Slacknetz Leipzig und Slackline Dresden e.V. vom Blitzeichenplateau eine Highline Richtung Königsnase. Das Schlauch- bzw- Gurtband, auf dem sie über dem Abgrund balancieren werden, ist nur 2,5 Zentimeter breit. „Wann hat man schon mal die Chance, an so einer Stelle über eine Highline zu gehen – mit Blick zum Lilienstein“, sagt Thomas Zimmermann vom Verein Slackline Dresden. Er und seine Freunde hatten im vorigen Jahr bereits mit ihrer Highline-Erstbegehung zwischen den beiden Hunskirchen in der Sächsischen Schweiz für Aufsehen gesorgt. Trotzdem hält Zimmermann die Line auf der Festung für ein anspruchsvolles Projekt: „Der Blick zum Tal zieht dich schon ganz schön runter.“ Solche Gedanken müssen Slackliner beim ersten Schritt ausblenden, um ihr Ziel zu erreichen.

Von dpa/DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Abwasserbetrieb der Stadt Freital saniert derzeit zahlreiche baufällige Kanalabschnitte, insbesondere im Stadtteil Coßmannsdorf. Die Arbeiten werden voraussichtlich noch bis Ende Juli andauern. Erforderliche Nacharbeiten sollen dann bis etwa Anfang September abgeschlossen sein.

25.07.2017
Umland Ein Haus für Pirnas Nachwuchs - Hülle für neue Copitzer Kita steht

Die neue Kita im Pirnaer Stadtteil Copitz wächst sichtlich in die Höhe. Der Rohbau der ist fast fertiggestellt. Nach und nach rücken die ersten Handwerker für den Innenausbau an.

25.07.2017

Die Sternwarte Radebeul lädt Ende Juli zu verschiedenen Veranstaltungen ein. Am Donnerstag lernen Kinder mit dem Comic-Trio „Die Abrafaxe“ Wissenswertes über das Planetensystem. Die Veranstaltung findet um 15 Uhr statt und wird für Kinder ab 9 Jahren empfohlen.

25.07.2017
Anzeige