Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Sioux Wendell Yellow Bull besucht Karl-May-Museum
Region Umland Sioux Wendell Yellow Bull besucht Karl-May-Museum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:40 16.10.2017
Die Sioux-Indianer Wendell Yellow Bull (l.) und Francis Thunder Hawk haben sich im Karl-May-Museum umgesehen.  Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Radebeul

 Der Sioux-Indianers Wendell Yellow Bull hat bei einem Besuch im Radebeuler Karl-May-Museum ein Schlaglicht auf die indianische Vergangenheit der Region geworfen. Yellow Bull war am Sonntag im Museum zu Gast, um bei einem Vortrag über die von ihm geführte gemeinnützige Lakota-Horsemanship-Organisation Sunka Wakan na Wakanyeja Awicaglipi Inc. zu sprechen, die benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Reservation durch das Zusammenführen von Pferden und Kindern fördert. Besonderen Wert legt die Organisation demnach auf die Wahrung und Weitergabe alter Traditionen, wie der Nachfahre des berühmten Häuptlings Red Cloud betont. Außerdem gab Yellow Bull einen Einblick in den Alltag in der Pine Ridge Reservation, einem im US-Staat South Dakota gelegenen Reservat, das zu den ärmsten Gegenden der USA gehört. Die Bewohner dort haben vor allem mit Arbeitslosigkeit, Alkoholismus und einer hohen Selbstmordrate zu kämpfen.

Wenige Stunden vor seinem Besuch im Museum stattete Yellow Bull dem Grab von Edward Two Two (1851-1914) auf dem Neuen Katholischen Friedhof einen Besuch ab. Two Two stammte aus dem Pine Ridge Reservat und gehörte vor seinem Tod in Essen der Zirkustruppe Sarrasani an. Er hatte verfügt, in Dresden beerdigt zu werden, weil er und seine Familie dort eine anständige Behandlung erlebt hatten.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Umland Pilotprojekt soll Fachkräftemangel mildern - Sachsen wirbt in Vietnam um Pflegepersonal

Ein deutsch-vietnamesisches Pilotprojekt soll helfen, den Fachkräftemangel zu mildern. Die ersten Absolventen arbeiten bereits in den Helios Kliniken Pulsnitz Altenpflegeheim Spreegasse GmbH Bautzen und in der Cultus gGmbH Dresden.

14.10.2017

Freitagmittag ist in der Sächsischen Schweiz im Felsmassiv Gamrig bei Rathen ein Kletterer aus Berlin abgestürzt. Der 30-Jährige war mit einer Gruppe unterwegs und als Nachsteiger am Heidestein geklettert, als das Unglück passierte.

13.10.2017
Umland Sächsischen Schweiz Bad Schandau - Familien-Apfelfest in der Sächsischen Schweiz

Am Sonntag, dem 15. Oktober, lädt das Nationalpark Zentrum Sächsische Schweiz 10 bis 17 Uhr zum Familien-Apfelfest.

14.10.2017
Anzeige