Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Seit zehn Jahren bietet eine Radebeuler Ateliergemeinschaft Zeichenkurse an
Region Umland Seit zehn Jahren bietet eine Radebeuler Ateliergemeinschaft Zeichenkurse an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 05.04.2018
In seinem Atelier arbeitet André Uhlig nicht nur an Grafiken und Zeichnungen für die nächste Ausstellung, sondern malt dort mit Kindern und stellt Tiefdrucke mit Erwachsenen her. Quelle: Foto: Silvio Kuhnert
Radebeul

Unter dem Titel „Hier und dort“ gibt der Radebeuler Künstler André Uhlig derzeit in der Stadtgalerie am Dorfanger in Altkötzschenbroda einen Einblick in sein Schaffen. In der Ausstellung sind bis 29. April Malerei und Grafik vereint. Der Landschaftsmaler zeigt nicht nur seine Arbeiten, sondern bietet im gemeinsamen Atelier mit Birgit Köhler Kurse an, wo Menschen von Kindes- bis zum Rentenalter selbst kreativ werden können – und dies seit nunmehr zehn Jahren.

Montags zeichnet Uhlig im Atelier, Neue Straße 18, mit Kindern. Donnerstags treffen sich Erwachsene zum Tiefdruck dort. Und einmal im Monat kommt dienstags ein kleiner Malkurs zusammen. In der kalten Jahreszeit brachten die Teilnehmer vor allem Stillleben auf Papier oder zeichneten sich gegenseitig. „Ich hoffe, es geht bald wieder raus“, sagt Uhlig. Denn Landschaftmalerei ist die Passion des 1973 in Dresden geborenen und seit seinem dritten Lebensjahr in der Lößnitzstadt verwurzelten Künstlers. „Ich bin sehr heimatverbunden aber auch viel unterwegs“, berichtet er. Das Motto für seine große Personalschau in seiner Heimatstadt hat der seit 2007 freischaffende Maler und Grafiker bewusst gewählt. So sind in der Stadtgalerie Motive wie die Weinberge in Radebeul, die Flusslandschaft der Elbe oder Straßenszenen in der Dresdner Neustadt, also von hier, zu finden wie Landschaftsimpressionen von der Ostseeküste, aus Böhmen, Italien und Indien, also von dort. Wo Natur noch etwas Ursprüngliches hat, wo ein Baum wachsen kann, ohne verschnitten oder gestutzt zu werden, wo Wiesen noch brachliegen und Grashalme nicht akkurat auf eine Höhe getrimmt sind – „dort fühle ich mich wohl und kann gut zeichnen“, sagt Uhlig. Mit seinen Arbeiten möchte er neben dem Atmosphärischen einer Landschaft auch zeigen, wie der Mensch seine Umgebung sukzessive zerstört.

Dass Uhlig Kunstkurse anbietet, kommt nicht von ungefähr. Denn er ging selbst durch diese Schule. Die elementaren Grundlagen lernte er im Zeichenkurs bei Gerhardt Rost. Später folgten viele Stunden beim Künstler Dieter Beirich. „Zeichenzirkel, wo man als Einsteiger einfach hinkommen kann, gibt es nur noch selten“, meint Uhlig. Das Gemeinschaftsatelier mit Birgit Köhler ist eine der wenigen Adressen in der Lößnitzstadt.

Neben den regelmäßigen Kursen – ein Nachmittag im Kinder-Zeichenkurs kostet zehn Euro, ein Abend in der Tiefdruck-Werkstatt 15 Euro – stellen die beiden Künstler einmal im Jahr eine Sommermalreise auf die Beine. Die sechste Auflage führt im kommenden Juni für eine Woche nach Wieck auf dem Darß, wo sich 13 Teilnehmer intensiv mit Skizzieren und Malen an der frischen Luft befassen. „Alle Plätze sind für dieses Jahr bereits vergeben. Aber für 2019 können sich Interessierte schon jetzt melden“, informiert Uhlig.

Für Informationen über das Kursangebot sowie die Teilnahme ist André Uhlig über seine Homepage www.andreuhlig.de zu erreichen. Die Ausstellung in der Stadtgalerie Radebeul, Altkötzschenbroda 21, hat Di., Mi., Do. und So. von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Von Silvio Kuhnert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schauspiel, Musik, Komödie und Lesung – das Programm für das zweite Halbjahr 2018 im Tom-Pauls-Theater in Pirna steht. Am Sonnabend, 7. April 2018, startet um 9 Uhr der Kartenvorverkauf.

05.04.2018

Auf der Kötzschenbrodaer in Radebeul sollen in einer Woche wieder Fahrzeuge ungehindert rollen können. Am 13. April ist die Freigabe des Verkehrs in beide Fahrtrichtungen geplant

05.04.2018

Das Geibeltbad Pirna bleibt vom 9. bis einschließlich 20. April geschlossen. Während dieser Zeit findet im gesamten Bad die alljährliche Großreinigung statt. Alle Wasserbecken werden geleert, gereinigt und desinfiziert. Zudem fallen Reparatur- und Wartungsarbeiten an.

05.04.2018