Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Schulgesetz: Wahnsdorfer Schüler sollen nachBoxdorf

Schulgesetz: Wahnsdorfer Schüler sollen nachBoxdorf

Die Lößnitzstadt drängt auf eine Änderung des sächsischen Schulgesetzes. Das Gesetz solle in diesem Jahr ohnehin novelliert werden, begründet Oberbürgermeister Bert Wendsche (parteilos) die Initiative.

Dabei sollen auch Radebeuler Wünsche Berücksichtigung finden, fordert er. Man habe dafür im Landtagspräsidenten Matthias Rößler (CDU) einen Fürsprecher gefunden und wisse auch den Sächsischen Städte- und Gemeindetag hinter sich.

Konkret geht es um die Anmeldungen an weiterführende Schulen. Anders als bei Grundschulen gibt es für Oberschulen und Gymnasien keine Schulbezirke, so dass Schüler grundsätzlich frei entscheiden können, bei welcher Schule sie sich bewerben. Das führt bei Schulen mit gefragten Profilen regelmäßig zu Rekord-Anmeldezahlen. Da die Kapazitäten beschränkt sind, müssen die Schulleiter auswählen, wen sie aufnehmen. Dabei dürfen bisher nur die Kinder bevorzugt behandelt werden, die aus dem jeweiligen Ort kommen, in dem sich die Schule befindet. Kinder aus anderen Orten müssen alle gleich behandelt werden, egal wie nah oder fern sie von der Schule leben.

Genau diese Regelung ist in Wahnsdorf ein Problem. Die nächste Oberschule ist die Kurfürst-Moritz-Oberschule im Moritzburger Ortsteil Boxdorf, die sich als Gemeinschaftsschule hoher Beliebtheit erfreut. Weil die Wahnsdorfer Kinder anders als im Grundschulalter, für das es eine Zweckvereinbarung mit der Grundschule in Reichenberg gibt, nicht bevorzugt behandelt werden dürfen, bekommen sie regelmäßig Absagen aus Boxdorf. Alternativ können sie die Oberschule Mitte in Radebeul besuchen, die allerdings für Wahnsdorfer weit entfernt im Tal liegt. Radebeul will mit seiner Initiative nun erreichen, dass für diesen Fall auch Zweckvereinbarungen über Gemeindegrenzen hinweg geschlossen werden dürfen. Sollte das gelingen, dürften die Wahnsdorfer in den meisten Jahren in Boxdorf unterkommen. Allerdings nimmt die Schule im Wechsel mal zwei, mal drei neue Klassen auf. Deshalb kann es in Jahren mit nur zwei neuen fünften Klassen auch künftig eng werden.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 30.01.2015

uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr