Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Schlechte Note für Nudossi im Glas
Region Umland Schlechte Note für Nudossi im Glas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 11.03.2018
„Ungenügend“ – so lautet das Urteil der Zeitschrift „ÖKO-TEST“ über die Nuss-Nougat-Creme von Nudossi im Glas. Quelle: Nudossi
Anzeige
Radebeul

 „Ungenügend“ – so lautet das Urteil der Zeitschrift „ÖKO-TEST“ über die Nuss-Nougat-Creme von Nudossi im Glas. Das Magazin hat für seine aktuelle März-Ausgabe 20 Nuss-Nougat-Brotaufstriche untersuchen lassen. Von ihnen bekamen 14 Produkte die Note „mangelhaft“ oder ungenügend“. „Denn sie enthalten nicht nur jede Menge Zucker, sondern auch Mineralöl und Fettschadstoffe“, teilte „ÖKO-TEST“ mit. Die Cremes seien zu süß und fettig. Nur zwei Produkte könne die Zeitschrift gerade so empfehlen.

Im vergangenen Jahr hat die Sächsische und Dresdner Back- und Süßwaren GmbH & Co. KG mit Sitz in Radebeul ihr neues Produkt Nudossi im Glas auf den Markt gebracht. Eine Nuss-Nougat-Creme ohne Palmöl sei eigentlich eine gute Idee, lobt die Zeitschrift. Jedoch wurden bei Laboruntersuchungen der Fettschadstoff Glycidol festgestellt. Dieser stehe laut „ÖKO-TEST“ im Verdacht erbgutschädigend und krebserregend zu sein. Daher bekam das Produkt nur ein „ungenügend“. Insgesamt seien von den getesteten 20 Cremes fünf mit „erhöhten“ oder sogar „stark erhöhten“ Gehalten an Glycidol belastet – drei von ihnen seien Bio-Produkte, so „ÖKO-TEST“.

Nudossi-Geschäftsführer Karl-Heinz Hartmann kannte am Donnerstag die Untersuchungsergebnisse noch nicht. Gegenüber den DNN verwies er darauf, dass sein Unternehmen die Rohstoffe wie zum Beispiel die Fette zur Herstellung des Brotaufstriches nicht selbst produziere. Die gelieferten Stoffe wie auch das Endprodukt selbst entsprechen den Vorgaben und Bestimmungen des deutschen Lebensmittelrechts. Das haben Kontrollen und Zertifikate bestätigt, so Hartmann.

In der aktuellen „ÖKO-TEST“-Ausgabe steht auch der Marktführer Nutella in der Kritik. Sein Brotaufstrich hat ebenfalls nur die Note „ungenügend“ erhalten. Denn diese Creme enthalte eine „stark erhöhte“ Menge an Mineralöl, zudem wurde ein „stark erhöhter“ Zuckergehalt festgestellt, so „ÖKO-TEST“.

Von Silvio Kuhnert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Umland Ausbildungs- und Berufsorientierungsmesse - Über 70 Firmen kommen zu „Radebeul jobbt“

Am 10. März heißt es wieder „Radebeul jobbt“. Über 70 Unternehmen und Einrichtungen stellen sich und ihre Ausbildungsangebote im Beruflichen Schulzentrum Meißen-Radebeul vor.

11.03.2018

Eine Weinböhlaerin erobert die Bühne. Mit ihrem ersten abendfüllenden Soloprogramm „Starke Weiber dürfen mehr – über Schuhe, Sex und Schokolade“ möchte Andrea Müller richtig durchstarten. Premiere ist am 4. März im Comedy- und Theaterclub in Dresden. Am Frauentag folgt ein Auftritt im Zentralgasthof Weinböhla.

11.03.2018

Der Meißner Fleischermeister Markus Kretschmann bewertet am Sonntag auf einer Fach- und Erlebnismesse in Bremen die Arbeiten des norddeutschen Fleischernachwuchses. Der 24-Jährige gehört seit Ende 2017 zur Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks. In Bremen absolviert der Sachse seinen ersten Einsatz als Wertungsrichter.

11.03.2018
Anzeige