Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Schau mit Originalskulpturen des Barockgarten Großsedlitz
Region Umland Schau mit Originalskulpturen des Barockgarten Großsedlitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 29.03.2017
Quelle: obs/Schlösserland Sachsen
Großsedlitz

Bei einigen göttlichen Skulpturen im Barockgarten Großsedlitz bei Heidenau (Sächsische Schweiz) haben Besucher ab 1. April den direkten Vergleich zwischen Original und Kopie. Für eine Ausstellung in der Oberen Orangerie wurden 16 besonders wertvolle Kunstwerke restauriert und konserviert, wie der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) in Dresden am Mittwoch mitteilte. Pomona, Flora, Merkur, Hera oder Melpomene wurden dabei nur gereinigt und standfest gemacht, um Versehrtheit und Beschädigungen zu zeigen. Der Freistaat investierte rund 130 000 Euro in den vergangenen beiden Jahren.

Großsedlitz südöstlich von Dresden gilt als eine der bedeutendsten barocken Gartenanlagen Deutschlands und Sachsens Versailles. Sie wurde von den Architekten Johann Christoph Knöffel, Matthäus Daniel Pöppelmann und Zacharias Longeluene gestaltet, blieb aber wegen der Hinwendung des legendären Kurfürsten August der Starke (1670-1733) unvollendet. Mangelnde Nutzung sowie Kriegszerstörungen ließen den Park verfallen, 1871 wurde das Schloss großteils abgerissen.

Seit 1992 ist der Freistaat Eigentümer des Barockgartens, ließ Gebäude und Anlage restaurieren und rekonstruieren. Zur Ausstattung gehören mehr als 60 Skulpturen, davon 24 Originale, sowie im Sommer rund 400 Kübelpflanzen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der bisherige Betreiber der Burg Hohnstein hat den Pachtvertrag zum Ende der diesjährigen Saison gekündigt. Damit die Anlage nicht auf mehrere Besitzer aufgeteilt wird, plant der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge das Ensemble in seiner Hand zu vereinen.

29.03.2017

Zum im vergangenen Stadtrat beschlossenen Haushalt gab es eine Einwendung, welcher seitens der Stadt zugestimmt worden ist. Diese kam vom Elternrat der Oberschule Kötzschenbroda. Die Missstände in der Schule sind kein neues Thema (DNN berichteten) und auch die Stadt kennt die Probleme.

29.03.2017

Am 1. April startet ab 10 Uhr die neue Saison im Abenteuerpark. Bei hoffentlich schönem Wetter können sich die Besucher am Wochenende im Bogenschießen und im Klettern ausprobieren. Mit der neuen Saison feiert der Moritzburger Abenteuerpark gleichzeitig den zehnten Geburtstag.

29.03.2017