Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Sächsische Zitrustage im Barockgarten
Region Umland Sächsische Zitrustage im Barockgarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 22.05.2018
Zitrusbäume im Barockgarten Großsedlitz. Hier handelt es sich um die Sorte 'Deutsche Landsknechthose'. Quelle: Catrin Steinbach
Großsedlitz

Am 26. und 27. Mai, jeweils 10-18 Uhr, finden in der Oberen Orangerie im Barockgarten Großsedlitz bei Heidenau, Parkstraße 85, zum 6. Mal die Sächsischen Zitrustage statt. Dabei handelt es sich um eine Informations- und Verkaufsausstellung rund um das Thema Zitrus. „Unsere kleine kulturhistorische Ausstellung informiert über die Orangeriekultur des Barock und ihre Ausprägungen in Architektur und Kunst“, so Simone Balsam, 1. Vorsitzende des Fördervereins Freundeskreis Barockgarten Großsedlitz e.V. In der Orangerie kann man Zitrusspezialitäten genießen, Pflanzen, Gartengeräte, Gewürze, Gefäße und anderes mehr erwerben. Porzellanmalerei, Fachvorträge, Führungen, Zitrus-Verkostung, Beratungen vom Orangeriegärtner und Angebote zum Mitmachen für Kinder ergänzen das Programm. Eintritt 7 Euro, ermäßigt 5 Euro, Kind 1 Euro.

Von cat.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Umland Auf den Spuren von Karl May - Winnetou-Fest in Rathen zieht Tausende an

Am Pfingstsonnabend war Rathen fest in Indianerhand. Weil auf der Felsenbühne vor 80 Jahren das erste Mal ein Stück nach einem Buch von Karl May aufgeführt wurde, versammelten sich Winnetou-Darsteller verschiedener Jahrzehnte. Auch Gojko Mitic war da und erzählte, wie er sich als Nichtraucher mit der Friedenspfeife anfreundete.

22.05.2018

Beim Wave-Gotik-Treffen in Leipzig sind Grufties schon lange nicht mehr nur unter sich. Auch die Fans von Lack, Leder oder historischen Gewändern machen munter mit. Das Dunkel lichtet sich.

21.05.2018

Ein Brief, an die richtige Adresse gerichtet, kann viel ausrichten. Diese Erfahrung machte die Freitalerin Elke Franzke, die sich vor neun Monaten bei der Stadtverwaltung über den maroden Zustand des Zauckeroder Bades beschwert hatte.

21.05.2018