Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Richter oder Raschke oder gar Bahrmann?
Region Umland Richter oder Raschke oder gar Bahrmann?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 21.09.2018
Kontinuität oder Wechsel? – die Meißner entscheiden am Sonntag, ob das bisherige Stadtoberhaupt weiterhin im Rathaus regiert oder ein neuer OB einzieht. Quelle: Sebastian Kahnert, dpa
Meissen

Am Sonntagabend steht fest, wer Meißen die nächsten sieben Jahre als Oberbürgermeister regiert. Wird es der frühere Bürgerrechtler und einstige Direktor der Landeszentrale für politische Bildung Frank Richter? Bleibt es Amtsinhaber Olaf Raschke (beide parteilos)? Oder gelingt FDP-Stadtrat Martin Bahrmann die große Überraschung? Diese drei sind von ursprünglich fünf Kandidaten noch im Rennen.

Amtsinhaber Olaf Raschke (parteilos). Quelle: Uwe Hofmann/Archiv

Knapp 23000 Meißner sind beim entscheidenden Urnengang an diesem Sonntag stimmberechtigt. Vor 14 Tagen haben 49 Prozent von ihnen von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht. Und die Wahlbeteiligung scheint am 23. September noch höher zu liegen, wenn man auf die Beteiligung an der Briefwahl schaut. Bis Freitag, 12 Uhr, haben 3150 Meißner per Brief ihren Stimmzettel im Rathaus abgeben. Das waren 627 Briefwähler mehr gegenüber dem ersten Wahlgang am 9. September.

Damals hat keiner der fünf Kandidaten die absolute Mehrheit der 11 182 gültigen Stimmen auf sich vereinen können. Von denen, die noch im Rennen sind, lag Richter mit 36,7 Prozent vor Amtsinhaber Raschke mit 32,5 Prozent. Bahrmann erhielt 14,9 Prozent. Beobachter rechnen mit einem knappen Ausgang. Der nächste OB wird entweder Richter oder Raschke heißen.

Favorit nach dem ersten Wahlgang: Frank Richter (parteilos). Quelle: Sebastian Kahnert, dpa

„Die Stadt hat sich politisiert“, freut sich Richter, der von der Bürgerinitiative „Bürger für MeißenMeißen kann mehr“ SPD, Grünen und Linke unterstützt wird. Erstmals seit fast 30 Jahren gebe es wieder politische Debatten, Kontroversen. „Das hat der Stadt gut getan, aber nicht nur, an den Rändern wurde scharf geschossen.“ Zwietracht und Unversöhnlichkeit, die schon da waren, seien offensichtlich geworden, so der 58-jährige Richter, der meint, dass Meißen Veränderung nötig habe.

In den vergangenen zwei Wochen ist der Wahlkampf teilweise unter die Gürtellinie gegangen (DNN berichteten). Raschke, der nach 14 Jahren als Rathauschef eine dritte Amtszeit anstrebt und von der CDU unterstützt wird, zeigt sich entsetzt über die Polarisierung in seiner Stadt, von den Attacken auf seine Unterstützer und die Zustände im Stadtrat. In einem Facebook-Post mahnt der 55-Jährige, „fair zu bleiben und einander mit Respekt und Anstand zu begegnen“. Vor sieben Jahren wurde er mit 81,1 Prozent wiedergewählt.

FDP-Kandidat Martin Bahrmann Quelle: privat

Die Anfeindungen in den sozialen Netzwerken und auf offener Straße zwischen Vertretern des Richter- und Raschke-Lagers waren ein Beweggrund für den 31-jährigen Bahrmann, seine Kandidatur aufrechtzuhalten und sich als Alternative anzubieten.

Auf den künftigen OB warten große Aufgaben in der knapp 28 000 Einwohner-Kommune mit 6,3 Prozent Arbeitslosenquote: In Schulen und Kitas investieren, Einzelhandel in der Innenstadt schaffen und halten, stabile Finanzen und eine Entlastung vom Lkw-Verkehr.

Von Silvio Kuhnert mit dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Stadtrat hatten Jugendliche aus dem Stadtteil Potschappel 2017 eine Unterschriftensammlung für den Bau einer Spielfläche abgegeben. Nun wird sie Wirklichkeit.

21.09.2018
Umland Touren durch die Sächsische Schweiz - Globetrotter sucht Gipfelstürmer

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr organisiert der Outdoor-Ausstatter Globetrotter auch in diesem Jahr wieder geführte Wandertouren durch die Sächsische Schweiz. Vom 21. bis 23. September werden unter anderem Stirnlampen- und Kochwanderungen, Speed-Hiking oder Wander-Yoga angeboten.

21.09.2018

Zum ersten Mal präsentiert der Dresdner Maler und Bildhauer Spandlitz seine Zeichnungen und Gemälde im Pirnaer Rathaus und Stadthaus 3.

21.09.2018