Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Reformpädagoge Otto Herz besucht Radebeul
Region Umland Reformpädagoge Otto Herz besucht Radebeul
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 07.05.2018
Reformpädagoge Otto Herz besucht Radebeul. Quelle: Foto: PR
Anzeige
Radebeul

Er war beim Aufbau der Laborschule Bielefeld beteiligt, hat mit Wolfgang Tiefensee in Leipzig die Nachbarschaftsschule gegründet, engagiert sich seit Jahren in zahlreichen Schul- und Bildungsprojekten und ist nun zu Gast in Radebeul: Am Dienstag, 8. Mai, 19.30 Uhr, hält der Reformpädagoge Otto Herz in der Aula des Gymnasiums Luisenstift einen Vortrag zum Thema „Was braucht zukunftsfähige Schule?“

Sein Credo: „Sage mir, welche Schule du willst, und ich sage dir, welche Gesellschaft du bekommst.“ Nach diesem Motto fordert er Schulen, in denen Kinder nicht unter-, sondern vor allem aufgerichtet werden. Seit Jahren mahnt er ein Umdenken in der Bildungspolitik und der Schulentwicklung an. Mit hohem Engagement setzt er sich für inklusives und nachhaltiges, selbsttätiges, lebensnahes Lernen und Demokratieerziehung an Schulen ein. Für Pädagogen formuliert er: „Wir sind nicht dazu da, Menschen an vorgegebene Systeme anzupassen. Unser Beruf, unsere Berufung ist es, für die – und vor allem mit den – Menschen Systeme so zu gestalten, dass sie sich in ihnen wohlfühlen (…).“

Der Besuch des Reformpädagogen in Radebeul wird organisiert von der Evangelischen Grundschule, in der Otto Herz am Mittwoch, 9. Mai, hospitieren und mit dem pädagogischen Team arbeiten wird. Der Vortrag mit anschließender Diskussion am Dienstag richtet sich an pädagogische Fachkräfte ebenso wie an interessierte Eltern und Bürger.

Der Eintritt zum Vortrag kostet acht Euro, Kartenvorbestellung ist möglich unter info@ev-grundschule.de oder Tel.: 0351/833 69 66. Außerdem gibt es Karten an der Abendkasse.

Von Birgit Andert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Laura Kirschner (Laura I.) wirbt ein weiteres Jahr für Sächsisches Obst. Denn: Sachsens Blütenkönigin findet keine Nachfolgerin.

06.05.2018

Frank-Ole Haake ist Maler, Grafiker und Märchenerzähler. Wen wundert es also, dass Märchen auch in seiner Ausstellung „Märchenbilder - Bildermärchen“ die Hauptrolle spielen.

06.05.2018
Umland Bund für Umwelt und Naturschutz - Abenteuer Lößnitzbach

Am Samstag, dem 16. Juni, lädt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland Radebeul (BUND) zu einer Familienexkursion in den Lößnitzgrund ein

06.05.2018
Anzeige