Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Radverkehr rollt wieder über die Gottleuba
Region Umland Radverkehr rollt wieder über die Gottleuba
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 14.07.2018
Logo des Elberadweges. Quelle: DNN Archiv
Anzeige
Pirna

Gute Nachrichten für alle Hobbybiker: Die Liste der Baumaßnahmen entlang des Elberadweges wird kürzer. Bereits ab Sonnabend können Radler nach gut einjähriger Bauphase über die neue Gottleuba-Brücke in Pirna rollen. Die Prüfer gaben am Freitagnachmittag grünes Licht für die Inbetriebnahme des Bauwerks.

Im August vergangenen Jahres hatten Bauleute begonnen, die durch das Hochwasser 2013 stark in Mitleidenschaft gezogene Gottleuba-Brücke neu zu errichten. Für eine Sanierung seien die Schäden an der Konstruktion zu erheblich gewesen, urteilten Gutachter damals. Der Brückenneubau hat über 800 000 Euro gekostet und wurde von Bund und Land finanziell gefördert.

Als Folge der anhaltenden Bauarbeiten mussten Radfahrer monatelang einen Umweg über die andere Elbseite auf sich nehmen. Durch die Freigabe der neuen Brücke nahe der Gottleuba-Mündung werden die Biker nun von Strapazen befreit – und das nicht zum ersten Mal in diesem Jahr: Schon zu Ostern erfolgte der lang ersehnte Lückenschluss des linkselbischen Radweges zwischen Bad Schandau und Königstein.

Doch damit ist der Elberadweg noch nicht baustellenfrei. Landkreisweit steht an zwei Stellen der Bauschluss aus: Gesperrt ist zum einen der Radweg zwischen Pirna und Stadt Wehlen. Auf dem der rechtselbische Radweg bei Posta lassen die Stadtwerke Pirna seit April einen Abwasserkanal verlegen. Gebaut wird voraussichtlich bis 2020 in zwei Abschnitten. Zum anderen ist in Heidenau der Abschnitt zwischen Müglitz-Brücke und der Pirnaer Straße auf Höhe des Eiscafés Villa Else noch bis November dicht. Seit Juni 2015 ist der Radweg etappenweise zu, die Umleitung führt über stark befahrene Straßen durch die Stadt. Grund dafür sind Arbeiten der Sächsische Landestalsperrenverwaltung: Die Behörde baut am Elberadweg den letzten Abschnitt der Hochwasserschutzmauer Heidenau.

Von Junes Semmoudi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bürger können der Gemeindeverwaltung Ottendorf-Okrilla ab sofort Mängel über das Internet mitteilen. Zu diesem Zweck wurde jetzt, wie von Bürgermeister Michael Langwald (parteilos) unlängst angekündigt, eine neue Rubrik auf der Homepage der Gemeinde freigeschaltet.

14.07.2018

Der Grünmarkt lädt am Sonnabend in die Altstadt von Meißen ein. Von 9 bis 13 Uhr können Besucher in das bunte Markttreiben eintauchen. Am Sonnabend haben Kinder zudem die Möglichkeit, sich auf einer Kuh-Hüpfburg auszutoben, während Eltern und Großeltern ihre Einkäufe tätigen.

14.07.2018

Besucher des Wildgeheges Moritzburg können an diesem Wochenende nicht nur Wildtiere wie Hirsche, Mufflons, Wölfe und Co. beobachten, sondern auch Holzgestaltern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Am Sonnabend und Sonntag finden dort jeweils von 10 bis 18 Uhr die Holzkunsttage statt.

14.07.2018
Anzeige