Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Politiker in der Oberlausitz fordern Ausbau der Autobahn zwischen Görlitz und Nossen

Verkehr Politiker in der Oberlausitz fordern Ausbau der Autobahn zwischen Görlitz und Nossen

Seit längerer Zeit nerven die Staus auf der A 4 die Autofahrer. Jetzt gibt es eine Initiative aus der Oberlausitz, die für Abhilfe sorgen will. Die Belastung auf dieser Strecke sei ein „unhaltbarer Zustand und nicht mehr hinnehmbar“.

Voriger Artikel
Wie wird man 104 Jahre alt?
Nächster Artikel
Es schlägt 13 in Sachen Osterzgebirgisches Puppentheaterfest

 
 

Quelle: dpa

Dresden/Bautzen. Oberlausitzer Politiker fordern den Ausbau der Autobahn 4 zwischen Görlitz und Nossen. Durch den erhöhten Schwerlastverkehr, durch Pendler und den visumfreien Reiseverkehr aus der Ukraine steige das Verkehrsaufkommen auf der Trasse stetig, teilte der Landtagsabgeordnete Marko Schiemann für eine Gruppe von CDU-Politikern am Donnerstag mit. An einigen Tagen pro Woche beträgt das Verkehrsaufkommen mehr als 80 000 Fahrzeuge. Unfälle und Staus behindern täglich den Verkehr. Die Bundesregierung müsse reagieren und ihre ablehnende Haltung zum Ausbau aufgeben, erwarten die sächsischen Landtagsabgeordneten.

Die Belastung auf dieser Strecke sei ein „unhaltbarer Zustand und nicht mehr hinnehmbar“. Deshalb hätten Oberlausitzer Landtagsabgeordnete eine Initiative zum Ausbau der A4 ins Leben gerufen. Zu den Erstunterzeichnern gehörten neben Marko Schiemann auch Lothar Bienst, Frank Hirche, Heinz Lehmann, Stefan Meyer, Aloysius Mikwauschk, Octavian Ursu und Patricia Wissel. Am Freitag sollen weitere Details zu der Initiative vorgestellt werden.

Von I.P.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

16.01.2018 - 14:59 Uhr

Die Winterpause ist langsam aber sicher auch für die Amateurkicker vorbei. In der Landesklasse beginnt das Training für die zweite Saisonhälfte.

mehr