Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Pirnaer Lebensretter-Senioren kämpften bei Deutscher Meisterschaft
Region Umland Pirnaer Lebensretter-Senioren kämpften bei Deutscher Meisterschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 04.04.2016
Steffen Vogel aus Birkwitz-Pratzschwitz gab bei den Wettkämpfen der Deutschen Seniorenmeisterschaften im Rettungsschwimmen alles. Quelle: Foto: Daniel Förster
Anzeige
Pirna

Ein Rettungsschwimmer-Team vom Pirnaer Bezirk „Obere Elbe“ der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) hat sich bei den 28. Deutschen Seniorenmeisterschaften im brandenburgischen Luckenwalde wacker gegen die bundesweite Konkurrenz behauptet. Die Männer aus der Elbestadt mit Holm König (50, Jahrgang 1965), Steffen Vogel (40, Jahrgang 1975), Norbert Woite (44, Jahrgang 1971), Sven Lorenz (49, Jahrgang 1966) und Dietmar Peschke (53, Jahrgang 1962) landeten in der Altersklasse AK 170, in der insgesamt 25 Teams gestartet waren, im hinteren Mittelfeld. Und zwar auf Rang 16.

Nach der vier Mal 50 Meter Gurtretterstaffel, der vier Mal 50 Mete Rettungsstaffel, der vier Mal 25 Meter Puppenstaffel und der vier Mal 50 Meter Hindernisstaffel gewannen in dieser Wertungsklasse die Aktiven aus Bietigheim-Bissingen (Baden-Württemberg). Insgesamt hatte nach allen Wettbewerben - vom Einzelstart bis zu sämtlichen Staffelläufen - in der Fläming-Therme das Team der mittelhessischen Stadt Lich die Nase vorn. In Luckenwalde waren am vergangenen Wochenende mehr als 1100 Rettungsschwimmer zwischen 25 und 85 Jahren alt, aus allen 18 Landesverbänden der DLRG bei den Seniorenmeisterschaften an den Start gegangen.

Von Daniel Förster

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Umland Nationalparks Sächsische und Böhmische Schweiz - Gipfel und Wege während der Brutzeit von Wanderfalken und Co. gesperrt

Die Nationalparkverwaltungen der Sächsischen und Böhmischen Schweiz bitten um die Beachtung der Horstschutzzonen. Wer die Sperrzonen zum Schutz der Brut von Wanderfalken und anderer seltener Vögel dennoch betritt, muss mit Geldstrafen rechnen.

05.04.2016
Umland Beim Spielen mit einem Stöckchen - Hund beißt Mädchen in Heidenau ins Gesicht

Im Wohngebiet Heidenau-Mügeln hat ein Hund ein zwei Jahre altes Mädchen ins Gesicht gebissen. Das Kind wurde ins Uniklinikum Dresden gebracht. Die Polizei ermittelt gegen den Hundeführer - wegen fahrlässiger Körperverletzung.

04.04.2016
Umland Für Naturfreunde und Wanderbegeisterte - Sachsenweite Frühlingsspaziergänge sind eröffnet

Seit dem 30. April können Wanderbegeisterte Rucksack, Fernglas und Wanderstiefel aus dem Schrank holen, denn die diesjährigen sachsenweiten Frühlingsspaziergänge wurden offiziell eröffnet. Zum 13. Mal können Naturfreunde und Wanderbegeisterte rund 300 Streifzüge durch den Frühling in die sächsische Natur machen.

04.04.2016
Anzeige