Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Pirnaer Kriminacht findet in zweiter Auflage statt
Region Umland Pirnaer Kriminacht findet in zweiter Auflage statt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 17.04.2016
Symbolbild Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Pirna

Am 23. April erwartet die Besucher Stadtbibliothek, Dohnaische Straße 76, eine Kriminacht der besonderen Art. Im Rahmen der elften Ostdeutschen Krimitage lesen ab 20 Uhr fünf Krimiautoren zur „Langen Nacht der kurzen Krimis“. Neben Claudia Puhlfürst, die jedes Jahr das sächsische Krimifestival „MordOst“ organisiert, kommen Ethel Scheffler, Sylke Tannhäuser und Anett Steiner zu Wort. Zur Tat schreiten wird auch Ralf Alex Fichtner, der für seine „Blutbilder“ bekannt ist und bereits vor drei Jahren mit von der Partie war. Damals wurde zehn Jahre Pirnaer Kriminacht gefeiert. Den Besuchern, aber auch den teilnehmenden Autoren gefiel das Veranstaltungsformat so gut, dass nun eine Neuauflage ins Haus steht. Dieses Mal sind neue „Täter“ mit von der Partie. Tickets zu je 10 Euro gibt es in der Stadtbibliothek. Reservierungen sind unter Tel. 03501/556375 oder per E-Mail an stadtbibliothek@pirna.de möglich.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Umland Kunstrasenplatz, Schulsanierung und Kita-Erweiterung - Coswig beschließt Maßnahmekatalog für Investitionsprogramm

Es wird wohl nur wenige Geschenke geben, die einen umständlicheren Namen tragen als diesen: „Sächsisches Investitionskraftstärkungsgesetz“. Damit ist ein Konjunkturpaket aus Bundes- und Landesmitteln gemeint, das Coswig ab 2017 rund 1,8 Millionen Euro Fördermittel beschert.

15.04.2016

Ein 60-Jähriger erschien am Donnerstag auf dem Polizeirevier in alkoholisiertem Zustand. Den Heimweg konnte er zu Fuß antreten.

15.04.2016

Am Freitagmorgen erlitt eine 88-jährige Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall auf der Dresdner Straße schwerste Verletzungen, denen sie noch an der Unfallstelle erlag.

15.04.2016
Anzeige