Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Pirnaer Ehrenamtspreis für Veronika Sperling
Region Umland Pirnaer Ehrenamtspreis für Veronika Sperling
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:53 12.01.2018
Veronika Sperling (68) aus Pirna Sonnenstein hat gestern Abend von OB Klaus-Peter Hanke den Ehrenamtspreis der Stadt Pirna in Empfang genommen. Quelle: Foto: Daniel Förster
Pirna

Die Gewinnerin des diesjährigen Pirnaer Ehrenamtspreises heißt Veronika Sperling. Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke überreichte der Seniorenpflegerin am Donnerstagabend beim 15. Neujahrsempfang der Stadt den Preis .

In seiner Laudatio sagte Hanke, dass Veronika Sperling zu den Personen gehöre, „denen wir unser sozialgesellschaftliches Gefüge zu verdanken haben und die ihre Arbeit für die Menschen vor allem im Verborgenen tun.“ Die Altenpflegerin ist seit den 1990er Jahren ehrenamtlich aktiv. Seit der Wende betreut sie Senioren der Ortsgruppe der Volkssolidarität auf dem Sonnenstein. Im Jahr 2011 wurde sie Mitglied der Seniorenvertretung der Stadt. Dort engagiert sich die 68-Jährige ehrenamtlich für alle Belange der älteren Generation. „Das unheimlich wichtige Gremium ist eine langjährige und gut funktionierende Interessensvertretung in Pirna“, meinte Hanke.

Seit 2012 engagiert sich Veronika Sperling bei den sogenannten „Grünen Damen“ im Pirnaer Klinikum. „Sie gibt den Patienten Halt, die kaum Besuch erhalten. Sie hat Zeit für Kommunikation. Und sie springt in Notsituationen ein“, würdigt der OB ihr Engagement.

Der Pirnaer Ehrenamtspreis wird an besonders engagierte Bürgerinnen und Bürger verliehen, um ihnen für ihre ehrenamtliche und gemeinnützige Tätigkeit in den Bereichen Soziales, Jugend, Sport oder Kultur zu danken. Pirnaer Bürger, Vereine und Gruppen waren bis November 2017 aufgerufen, ihre Vorschläge für die Preisträger einzureichen. Bereits zum elften Mal wählte die fachkundige Jury eine Persönlichkeit der Sandsteinstadt aus der Vorschlagsliste aus. Die Auszeichnung wird einmal jährlich vergeben und ist seit 2017 mit einem Preisgeld von 300 Euro dotiert.

Den jährlichen Neujahrsempfang organisieren die Stadt Pirna, die Volksbank Pirna und der Verband der Selbstständigen – diesmal in den Geschäftsräumen der Volksbank an der Gartenstraße . Die Veranstalter hatten in diesem Jahr etwa 450 Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft geladen. Zum Unterhaltungsprogramm gehörte unter anderem der Auftritt des Kabarettisten Jörg Knör. Zur musikalischen Begleitung des Abends spielte die Jazzband der Musikschule Sächsische Schweiz e.V.

In seiner Neujahrsansprache lobte Hanke die Entscheidung des Eigentümers Edeka, im Frühjahr 2018 nun doch endlich mit dem Bau des Scheunenhof-Centers zu beginnen. Um das Projekt hatte es zuletzt heftigen Streit gegeben, weil der Supermarktbetreiber die Pläne immer wieder geändert und damit die Fraktionen auf die Palme gebracht hatte. Oberbürgermeister Hanke hob in seiner Rede auch den 2017 gestarteten Bau der Südumfahrung positiv in seiner Jahresbilanz hervor.

Und er gab einen Ausblick auf anstehende Projekte. „Da steht uns zum einen ein besonders heißes Eisen bei den Baumaßnahmen bevor: die Sanierung der Diesterweg-Grundschule in Copitz. Der Fördermittelgeber hat uns bereits einen kleineren Geldsegen für diese Sanierung versprochen. Auch beim geplanten Erweiterungsbau unseres Schulkomplexes am Schiller-Gymnasium wird uns eine Finanzspritze zuteil. Ein weiteres Highlight wird zweifelsohne die Fertigstellung der innerstädtischen Wohlfühloase Friedenspark.“

Von Junes Semmoudi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Jugendchor des Gymnasiums Coswig erlebt am 19. Januar eine große Premiere. Die jungen Schüler singen und spielen erstmals in einer Oper mit.

12.01.2018

Der Dresdner Heidebogen e.V., August-Bebel-Straße 2, ruft zum Projektwettbewerb „Vereine für Generationen“ auf.

12.01.2018
Umland Hutbergbühne, Am Hutberg 21, Kamenz - Roland Kaiser gibt Zusatzkonzert in Kamenz

Für die kommende Open Air Saison können sich alle Fans von Roland Kaiser einen weiteren Termin rot im Kalender anstreichen.

12.01.2018