Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Pirna wird zur großen Galerie
Region Umland Pirna wird zur großen Galerie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 28.06.2018
Brigitta M. Arnold hat die Kunsttage wieder mitorganisiert. Quelle: Foto: D.
Pirna

An diesem Wochenende verwandelt sich die Altstadt Pirnas wieder in eine große Galerie. Zum 15. Mal stellt der Kunstvereins Sächsische Schweiz einen „Tag der Kunst“ auf die Beine. Über 80 Künstler sind in diesem Jahr mit ihren Arbeiten vertreten. Mit Zeichnungen, Gemälden, Skulpturen, Fotografie sowie Keramik und Schmuck ist das gesamte Spektrum künstlerischen Schaffens zu erleben. „Zahlreiche sonst leerstehende Läden, Ateliers, das Rathaus und sonstige verfügbaren Räume werden für dieses Wochenende mit Ausstellungen geschmückt“, berichtet Brigitta M. Arnold, Vorsitzende des Kunstvereins Sächsische Schweiz. Die Künstler sind das Wochenende an rund 30 Ausstellungsplätzen vor Ort und freuen sich auf interessierte Besucher.

Das Motto in diesem Jahr lautet „Narrenschiff“. Die Inspiration dazu lieferte der gleichnamige Titel des Satire-Romans von Sebastian Brant (1457-1521), der als erstes deutsches Werk des beginnenden Humanismus gilt. Bekannt ist auch das Gemälde selben Titels von Hieronymus Bosch. Seinerzeit am Ende des 15. Jahrhunderts stand Brants Buch im Kontrast zur herrschenden Angstfrömmigkeit der Leute. Vollbesetzt mit Sinnbildern menschlicher Verfehlungen, war es zugleich ein Gesellschaftsspiegel „und ist noch heute von brisanter Aktualität“, meint Arnold. In der Metapher „Narrenschiff“ stecke auch in unserer Zeit immer noch Gesellschaftskritik, die genug Stoff für den „Tag der Kunst“ liefere.

Fand er früher immer nur an einem Sonnabend statt, umfasst er längst auch den folgenden Sonntag, so dass es eigentlich Tage der Kunst heißen müsste. Die Eröffnung ist am 30. Juni um 10.30 Uhr im Uniwerk (Alte Feuerwache), Obere Burgstraße 6. Von 11 bis 19 Uhr haben die Ausstellungen am Sonnabend und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Im Uniwerk klingt der Veranstaltungsreigen am Sonntagabend mit einem Konzert um 18 Uhr aus.

Das aktuelle Programm ist unter www.tag-der-kunst-pirna.de zu finden. Darüber hinaus liegen Flyer in der Pirnaer Innenstadt aus.

Aus dem Programm

Sonnabend, 30. Juni 2018

12 Uhr: „Die Sternenfrau“ – Indianische Märchen vom Anfang (Markt 16/Barbiergasse)

14 Uhr: „Das tapfere Schneiderlein“ – eine etwas andere Variante (Markt 16/Barbiergasse)

15 Uhr: Kindertanzprogramm der Dance Academy Dresden & Pirna, Leitung (Marktplatz)

Sonntag, 1. Juli 2018

12 Uhr: „Warum der Mensch auf die Erde kam“ – ein Mythos der Aboriginies (Markt 16/Barbiergasse)

16 Uhr: „Psycho“- Puppenspiel für Erwachsene frei nach Alfred Hitchcock mit Musik von Frank Zappa (Alte Feuerwache)

Von Silvio Kuhnert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kinderarche Sachsen und die Stadtbäder und Freizeitanlagen GmbH Radebeul sind eine Kooperation eingegangen. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit kann der Verein ein Jahr lang in allen sbf-Einrichtungen über seine Arbeit berichten und um Unterstützung bitten.

28.06.2018

Die Sanierung und Erweiterung des Karl-May-Hains in Radebeul ist abgeschlossen. Der Park hat jetzt vor allem für Kinder viel zu bieten.

27.06.2018

Die Stadtwerke Elbtal haben zum achten Mal einen Nachwuchswettbewerb initiiert. In diesem Jahr sollten junge Forscherteams ihre Heimatgeschichte entdecken. Am Mittwoch wurden die Gewinner gekürt.

27.06.2018