Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Panorama-Aufzug: Umbau beginnt erst Mitte März
Region Umland Panorama-Aufzug: Umbau beginnt erst Mitte März
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 04.01.2018
Der Panorama-Aufzug überwindet 33 Höhenmeter am Meißner Burgberg. Wegen technischer Störungen war er wiederholt außer Betrieb. Quelle: Foto: Arno Burgi, dpa/Archiv
Anzeige
Meissen

Durch einen Umbau der Tür an der Bergstation wollte die Stadt Meißen in diesem Januar und Februar die wiederholt auftretenden technischen Probleme am Panorama-Aufzug lösen. Die Arbeiten müssen jedoch in den Frühling verschoben werden. „So erfordert unter anderem die notwendige Sonderanfertigung der Schachttür aus spezialbeschichtetem Edelstahl mehr Zeit als bislang vorgesehen“, teilte Stadtsprecherin Katharina Reso als Grund für die Verschiebung des Bauvorhabens mit.

In der Vergangenheit waren immer wieder Fahrgäste in dem Lift stecken geblieben. Als besonders witterungsanfällig erwies sich die Drehtür samt Technik an der Bergstation. Sie soll nun durch eine Schiebetür ersetzt werden, die in einer Art Edelstahlschutzhülle eingebracht ist. Die empfindliche Steuerungselektronik wird erneuert und wandert von der Türschwelle in den oberen Bereich der Tür, wo sie besser vor Nässe und Feuchtigkeit geschützt ist. Für den Umbau muss das Portal etwas verbreitert werden, links und rechts fallen jeweils 50 Zentimeter der Zinne weg. In den Umbau investiert die Domstadt rund 90000 Euro.

„Umgesetzt werden, sollten die Arbeiten ursprünglich im Januar und Februar 2018, da in diesen Monaten der Aufzug statistisch weniger genutzt wird“, informierte Reso. Nun verschiebt sich der Baustart in die zweite Märzhälfte. Während der Osterfeiertage wird der Aufzug zwischenzeitlich wieder in Betrieb gesetzt, ehe Anfang April die Hauptarbeiten beginnen. Gegenwärtig bleibt der Lift täglich von 8 bis 17.30 Uhr in Betrieb, sofern die Witterung dies zulässt.

Von S.K.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während bundesweit für rund 250000 Kinder und Jugendliche mit Behinderung Sozialpädiatrische Zentren für die medizinische Versorgung bestehen, fehlte für erwachsene behinderte Menschen bislang eine vergleichbare Einrichtung in Sachsen. Diese Lücke hat das Epilepsiezentrum mit der Eröffnung eines medizinischen Zentrums geschlossen.

03.01.2018

Im Auftrag der städtischen Wohnungsgesellschaft Pirna (WGP) wurden Mitte Dezember 2017 die Abrissarbeiten am historischen Copitzer Turmgut aufgenommen. Gegen den Abriss der Scheune an der Dammstraße in Copitz regte sich über die Feiertage nun erneut Widerstand.

03.01.2018

So wie das alte Jahr endete, so begann in der Geburtshilfe des Helios Klinikums Pirna auch das neue: Mit der Geburt eines Jungen. Juel Jonny Homuth überraschte seine Eltern früher als geplant und wurde so das diesjährige Pirnaer Neujahrsbaby.

03.01.2018
Anzeige