Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Neuer Chefarzt für Innere Medizin

Radebeuler Elblandklinik hat neuen Chefarzt Neuer Chefarzt für Innere Medizin

Bereits seit dem 1. Mai arbeitet das Radebeuler Elblandklinikum an der Heinrich-Zille-Straße 13 mit Dr. med. Torsten Fuß zusammen. Er leitet die Klinik der Inneren Medizin als Chefarzt mit dem Schwerpunkt Angiologie, also Erkrankungen der Gefäße.

Voriger Artikel
Wohlbefinden stärken durch Yoga-Kurs
Nächster Artikel
Gericht kippt Regeln für Unterkunftskosten im Landkreis Sächsische Schweiz

Dr. med. Torsten Fuß leitet seit dem 1. Mai die Klink für Innere Medizin am Radebeuler Elblandklinikum.

Quelle: Lisa-Marie Leuteritz

Radebeul. Bereits seit dem 1. Mai arbeitet das Radebeuler Elblandklinikum an der Heinrich-Zille-Straße 13 mit Dr. med. Torsten Fuß zusammen. Er leitet die Klinik der Inneren Medizin als Chefarzt mit dem Schwerpunkt Angiologie, also Erkrankungen der Gefäße.

Der 46-jährige Facharzt ist gebürtiger Thüringer und arbeitete die letzten zwei Jahre am Universitätsklinikum in Bern. Dort war er leitender Arzt für interventionelle Angiologie. Bereits zwischen 2005 und 2009 arbeitete er als leitender Oberarzt und Chefarzt der Angiologie und Kardiologie im Kreiskrankenhaus Sonneberg. Vor allem die fachliche und menschliche Zusammenarbeit in der Radebeuler Klink habe ihn überzeugt, das Angebot anzunehmen, erklärt Chefarzt Fuß. „Neben den klassischen angiologischen Interventionen freue ich mich auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachdisziplinen wie Viszeralchirurgie, Gynäkologie und Urologie“, so Fuß weiter. In der Angiologie ist es unter anderem möglich, einzelne erkrankte Gefäße direkt anzusteuern und direkt zu therapieren. Besonders bei älteren Menschen ist dies eine wichtige Behandlungsmethode. „Der Spezialbereich von Herrn Dr. Fuß ist eine tolle Ergänzung zu unserem gefäßchirurgischem Spektrum“, freut sich Dr. med. Philipp von Breitenbuch, Ärztlicher Direktor des Elblandklinikums in Radebeul.

Mit einer sogenannten Multifunktionsdurchleuchtungsanlage ist die Klinik bereits gut ausgestattet, doch die Anschaffung einer Angiografieanlage wünscht sich Chefarzt Dr. med. Fuß für die kommenden Jahre.

Von Lisa-Marie Leuteritz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Region News

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr