Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Umland Nationalparkbahn fährt ab 3. August wieder nach Plan
Region Umland Nationalparkbahn fährt ab 3. August wieder nach Plan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 26.07.2016
Anzeige
Sebnitz/Bad Schandau

Die Züge der Nationalparkbahn fahren ab 3. August zwischen Sebnitz und Bad Schandau wieder planmäßig. Bis dahin sind die Sanierunsarbeiten auf der Strecke beendet. Wie bereits durch die DNN gemeldet, waren die Gleise der Nationalparkbahn am 26. Juni durch starken Regen unterspült und durch Erdrutsche und Geröll zwischen Porschdorf und Rathmannsdorf unpassierbar geworden. Nach erfolgter Beräumung und Untersuchung der Strecke musste die DB AG weiter Sanierungsarbeiten in Angriff nehmen. So wurde die Erneuerung des Bahndamms auf rund 50 Metern Länge erforderlich. Parallel dazu mussten zusätzlicher Kies aufgeschüttet sowie an geeigneten Stellen Fangnetze am Hang errichtet werden, um die Stabilität des Bahndammes zu verstärken und zukünftig Schäden durch große Geröll-Lawinen zu verringern.

Die Nationalparkbahn wird von der Tschechischen Bahn Èeské dráhy gemeinsam mit der DB Regio AG betrieben. Auf der Strecke zwischen Rumburk und Decin verkehren Montag bis Freitag neun Züge, am Wochenende acht Züge, in jede Richtung. Für Ausflügler in die Sächsische und Böhmische Schweiz ist die Nationalparkbahn zudem an den Wochenenden in Mikulášovice an die Linie U 27 angebunden, die Anschluss an das Nationalparkzentrum in Krásná Lípa bietet. Weitere Informationen sind im Internet unter www.bahn.de und www.vvo-online.de sowie an der VVO-InfoHotline 0351/852 65 55 sowie beim Kundendialog der DB AG unter 01806/99 66 33 erhältlich.

Von SK

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Umland Erweiterungsbau im Hahnemannzentrum soll ab dem Frühherbst entstehen - Homöopathieausbildung in Heilig Kreuz soll ausgebaut werden

Den September hat man sich im Meißner Hahnemannzentrum ganz dick auf dem Kalender angestrichen. Vermutlich im Frühherbst soll der Bau des neuen Seminar- und Veranstaltungshauses auf dem Gelände der Klosterruine Heilig Kreuz beginnen, teilt der Vereinsvorsitzende Helge Landmann mit. Für das Hahnemannzentrum ist das ein Meilenstein.

26.07.2016

Der Freistaat will ab 2017 einen Teil seiner Zuschüsse von den Großstädten auf die kleinen Gemeinden verlagern. Hintergrund dafür ist ein Expertengutachten. Das stachelt jetzt auch den Verteilungskampf zwischen Landkreisen und Gemeinden an.

25.07.2016

Wegen Reparaturarbeiten auf der Schloßstraße in Königsbrück wird diese Route ab heute (25. Juli) voll gesperrt. Der RVD leitet daher die Bus-Linie 311 in Richtung Pulsnitz um.

24.07.2016
Anzeige